Royal FloraHolland: Eelde geht zur Bildversteigerung über

Royal FloraHolland geht am Standort Eelde ab diesem Sommer vollständig zur Bildversteigerung über.

Der Kunde kauft seine Blumen und Pflanzen auf der Grundlage von Angebotsinformationen und repräsentativen Produktfotos ein. Bild: Royal FloraHolland.

Ende August 2020 wird sich am Standort Eelde von Royal FloraHolland viel ändern. In Eelde wird das Unternehmen auf modernste Auktions- und Verkaufstechniken umstellen und eine neue Art der logistischen Abwicklung anwenden.

Die physische Versteigerung verschwindet, aber die Tribüne bleibt für Kunden zugänglich, die dann an Projektionswänden kaufen können. In Eelde wird auf eine 100%ige Bildversteigerung von Blumen und Pflanzen umgestellt. Der Kunde kauft dort seine Blumen und Pflanzen auf der Grundlage von Angebotsinformationen und repräsentativen Produktfotos über eine Fernkauf-Anwendung auf einem Laptop.

Wie funktioniert die Bildauktionierung in Eelde?

Die Basis der Bildauktionierung funktioniert in Eelde genauso wie an den anderen Standorten. Mit einem guten Foto und zuverlässigen Produktinformationen zu der Blume oder Pflanze wird sichergestellt, dass der Kunde weiß, was er kauft. Kunden, die an der Uhr kaufen, haben nur kurz Zeit, um zu entscheiden, ob sie das Produkt kaufen möchten. Auch der (digitale) Markt wird immer größer und größer. Ein zuverlässiges Produktfoto ist daher von entscheidender Bedeutung.

In Zusammenarbeit mit ihren Kunden hat Royal FloraHolland Eelde ein Instrument entwickelt, um der physischen Versteigerung in Eelde so nahe wie möglich zu kommen. Zum Beispiel wird Royal FloraHolland in Eelde selbst fotografieren.

Wie funktioniert die Fotostraße?

- Bei der Einfahrt werden alle Container mit Blumen und Pflanzen in einer Fotostraße fotografiert. Diese Fotos werden dann während des Auktionsprozesses im Auktionssaal in Lebensgröße projiziert.

- Kunden sehen pro Auktionsuhr die aktuell versteigerte und die kommende Partie.

- Auf den Projektionsleinwänden, die die Auktion künftig in LED-Technik ausstatten werden, werden mit dem Übergang zur 100%igen Bildauktion die Uhren nicht mehr sichtbar sein. Der Kunde kann diese nur in seiner Fernkauf-Anwendung auf dem Laptop sehen, die auch das Produktfoto des Erzeugers zeigt.

- Für Käufer, die nicht auf der Tribüne einkaufen, besteht die Möglichkeit, die Projektion der Karren über einen Live-Stream zu verfolgen.

Alle Blumen und Pflanzen sind nach wie vor physisch vor Ort und vor der Versteigerung haben die Kunden die Möglichkeit, alle Produkte zu besichtigen. (Royal FloraHolland)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.