FDF: Präsident Prinz trifft Abgeordnete

FDF-Präsident Helmuth Prinz hat seine Vier-Augen-Gespräche mit Politikern in Berlin fortgesetzt.

FDF-Präsident Helmuth Prinz im Austausch mit CDU-Politikerin Kerstin Vieregge. Bild: FDF.

Anzeige

Zum Vier-Augen-Austausch über die Situation in der Floristik-Branche traf sich FDF-Präsident Helmuth Prinz Mitte Mai mit Politikern in Berlin. Seine Gesprächspartner waren der FDF-Politiker Dr. Gero Hocker und die CDU-Politikerin Kerstin Vieregge. Gero Hocker ist agrarpolitischer Sprecher der FDP und von daher mit der grünen Branche sehr vertraut. Auch Kerstin Vieregge, die als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ernährung mitarbeitet, ist sehr interessiert an grünen Belangen. In dem vier-Augen-Gesprächen wies der FDF-Präsident u.a. auf die hohen Hürden hin, welche die zunehmenden bürokratischen Anforderungen an kleine Unternehmen stellen. Er erläuterte viele Hintergründe und warb für positive Rahmenbedingungen in der Floristik-Branche. Dann lud FDF-Präsident Helmuth Prinz beide Politiker zur nächsten Internationalen Pflanzenmesse IPM 2020 nach Essen ein. "Hier gewinnen Sie einen unmittelbaren Eindruck von der Kreativität und Leistungsfähigkeit unserer Branche und wir können die guten Gespräche fortführen" sagte Helmuth Prinz zum Abschluss. (FDF)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.