FDF: Prinz trifft SPD-Politikerin Hagl-Kehl in Berlin

Die Themen Ausbildung, die hohe Rate weiblicher Beschäftigter und die Bedeutung des Berufs für deren Existenzsicherung sowie die Wertsteigerung floraler Produkte waren zentrale Themen, die FDF-Präsident Helmuth Prinz im persönlichen Gespräch mit der SPD-Politikerin Mitte April 2015 in Berlin erörterte.

Anzeige

Die Themen Ausbildung, die hohe Rate weiblicher Beschäftigter und die Bedeutung des Berufs für deren Existenzsicherung sowie die Wertsteigerung floraler Produkte waren zentrale Themen, die FDF-Präsident Helmuth Prinz im persönlichen Gespräch mit der SPD-Politikerin Mitte April 2015 in Berlin erörterte. Interessiert folgte die Abgeordnete, die Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ernährung ist, den Ausführungen des FDF-Präsidenten. Zum Abschluss des Gesprächs überreichte Helmuth Prinz ihr den FDF-Jahresbericht 2014/2015. Neben Rita Hagl-Kehl besuchte FDF-Präsident Helmuth Prinz die CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach in ihrem Berliner Büro. Die parlamentarische Staatssekretärin Die Themen Ausbildung, die hohe Beschäftigungsrate weiblicher Angestellter und die Bedeutung des Berufsbilds für deren Existenzsicherung sowie die Wertsteigerung floraler Produkte waren zentrale Themen, die FDF-Präsident Helmuth Prinz im persönlichen Gespräch mit der SPD-Politikerin Mitte April 2015 in Berlin erörterte. Interessiert folgte die Abgeordnete, die Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ernährung ist, den Ausführungen des FDF-Präsidenten. Zum Abschluss des Gesprächs überreichte Helmuth Prinz ihr den FDF-Jahresbericht 2014/2015. Neben Rita Hagl-Kehl besuchte FDF-Präsident Helmuth Prinz die CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach in ihrem Berliner Büro. Die parlamentarische Staatssekretärin ist zudem Vorsitzende der CDU-Frauenunion. In dem Gespräch lud der Präsident Frau Fischbach mit ihrem Präsidium in die Bildungsstätte des FDF, FloristPark International, nach Gelsenkirchen ein. (FDF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.