FDF Hessen-Thüringen: Krumbholz neue Landesmeisterin

Beim Fürstlichen Gartenfest im Schloss Fasanerie wurde Stefanie Krumbholz zur neuen FDF-Landesmeisterin Hessen-Thüringen gekürt.

Teilnehmerinnen von links nach rechts: Virgi- nia Warney, Sandra Za- bel-Tänzler, Stefanie Krumbholz, Susanne Schöner, Anita Fleckenstein. Bild: Erik Vierheller.

Anzeige

Stefanie Krumbholz (Kreatives Blütenspiel, Erfurt) wurde am Samstag, 18.5. beim Fürstlichen Gartenfest in Eichenzell zur neuen Landesmeisterin Hessen-Thüringen gekürt. Den 2. Platz erreichte Sandra Zabel-Tänzler (Grone Bildungszenteren, Erfurt). Die weiteren Teilnehmerinnen waren Anita Fleckenstein (Mühlheimer Gartenwelt), Susi Schöner (Sonjas Blumengarten, Ginsheim) und Virginia Warney (Gesteckoase Thalau).

In diesem Jahr stellten sich zum ersten Mal Teilnehmerinnen aus Hessen und Thüringen gemeinsam dem Wettbewerb im Rahmen der Landesmeisterschaft der Floristen Hessen-Thüringen. Eine dreiköpfige Fachjury verfolgte während der zwei Wettbewerbstage aufmerksam das Entstehen der Werkstücke und bewertete die Arbeiten: Floristmeisterin Kathrin Appel-Göllner aus Baunatal (Hessen), Gärtner und Floristmeister Frank Tichlers aus Wimsheim (Baden-Württemberg) sowie die Präsidentin des FDF Hessen-Thüringen Gabriele Link aus Eichenzell (Hessen). Die Teilnehmerinnen mussten drei Aufgabenstellungen, thematisch passend zum Gartenfest-Sonderthema „English Gardening“, bewältigen: eine Kopfbedeckung für die Pferderennbahn in Ascot, einen Tischschmuck für eine „Tea Time“ und eine freie Kreativarbeit zum Thema „Union Jack“. Beim Hutschmuck und bei der freien Kreativarbeit lag Stefanie Krumbholz vorn, beim Tischschmuck erreichte Sandra Zabel-Tänzler die höchste Punktzahl. Für Siegerin Stefanie Krumbholz (37) war es der erste Wettbewerb überhaupt, an dem sie teilgenommen hat. Die vierfache Mutter hat erst seit gut einem Jahr ein eigenes Geschäft und freute sich sichtlich über den Titel.

Schon am ersten Gartenfest-Tag wurden die Besucher auf das Thema Floristik eingestimmt: Die Auszubildenden aller 3 Ausbildungsjahre der Eduard-Stieler-Schule gestalteten eine ungewöhnliche, auf mehreren Ebenen aufgebaute Kaffeetafel, die von vielen Besuchern bestaunt wurde. Anschließend banden die Azubis wunderschöne Blumensträuße für die Siegerehrung der Landesmeisterschaft. (FDF)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.