PanAmerican Seed®: Feiert 75-jähriges Bestehen

PanAmerican Seed feiert 75 Jahre in der Branche mit einem Rückblick auf die Leistungen der letzten Jahrzehnte und einem Blick in die Zukunft, in der weitere aufregende Entdeckungen zu erwarten sind.

PanAmerican Seed® feiert sein 75-jähriges Bestehen.

Anzeige

In diesem Jahr ist PanAmerican Seed® seit einem Dreivierteljahrhundert fester Bestandteil des Gartenbausektors. Das Unternehmen feiert sein 75-jähriges Bestehen, das für Jahrzehnte voller Innovationen und Premieren in der Welt des Saatguts steht, die durch großes Engagement sowie langfristige und lösungsorientierte Teamarbeit ermöglicht wurden. Um dieses bedeutsame Ereignis der Unternehmensgeschichte angemessen zu begehen, wird PanAmerican Seed im Laufe des Jahres 2022 mit einer Video-Timeline einen historischen Rückblick geben. In Blogs und durch Social-Media-Posts werden außerdem Erinnerungen an verschiedene bahnbrechende Produkteinführungen und andere Meilensteine, die das Unternehmen und seine Pflanzenzüchter im Laufe der Jahre erreichen konnten, geteilt.

„Dass wir heute unser 75-jährigen Jubiläum begehen können, ist eine echte Teamleistung, die ohne unsere Kunden und Kollegen nicht möglich gewesen wäre“, betont Anne Leventry, Präsidentin von PanAmerican Seed. „Wir denken meist zukunftsgerichtet und konzentrieren uns auf die nächste große Leistung, so dass wir es als eine Belohnung empfinden, einmal einen Moment auf all das Erreichte zurückzublicken, und zu konstatieren, welchen Einfluss dies auf die Branche hatte. Wir freuen uns auf darauf, das Vergangene zu feiern und gleichzeitig dieses Unternehmen in das nächste Zeitalter der Saatgutentwicklung zu führen“.

- PanAmerican Seed Co. entstand 1946 in Paonia, Colo, USA, aus einer Idee der Branchenpioniere Claude Hope, Bob Holley und Charlie Weddle. Das Sortiment bestand ursprünglich aus gefülltblühenden Petunien, Begonien und Löwenmäulchen. In den 1950er Jahren wurde die Produktionseinrichtung in Costa Rica eröffnet.

- 1962 schließt sich das Unternehmen der Ball Horticultural Company an. 1969 verändert die Markteinführung der Elfin Impatiens die weltweiten Beet- und Balkonpflanzen-Verkäufe für immer. Mit der Verbesserung der Serie im Jahr 1980, wird Super Elfin® zur meistverkauften Impatiens ihrer Klasse.

- Die PanAmerican Seed-Niederlassung in Elburn, Illinois, USA, wird eröffnet, und das Unternehmen entwickelt sich in den 1970er und 80er Jahren immer weiter

- In den 1990er Jahren wurden weitere revolutionäre Zierpflanzenprodukte auf den Markt gebracht, darunter die preisgekrönten Wave® Petunien und die Dragon Wing® Begonien.

- In den frühen 2000er Jahren brachte Waller-Genetics die kleinblütigen Sorbet®-Violen und Vinca Pacifica ins Sortiment ein. Die Übernahme von Kieft Seed™ im Jahr 2009 führte zur Erweiterung des Sortiments um das Produktsegment Stauden.

- Die Einführung der HandPicked Vegetables®-Kollektion im Jahr 2015, hat die Vermarktung von Gemüse- und Kräutersaatgut für den Privatgarten und für Gemüseproduzenten gestärkt.

- Die Markteinführung von Impatiens Beacon®, der krankheitsresistenten Imaptiens walleriana, brachte diese Produktgruppe im Jahr 2019 zurück in schattige Gärten auf der ganzen Welt.

- Im Jahr 2021 kommt mit der Artisan™-Kollektion die erste Echinacea F1-Hybride aus Saatgut in Einzelfarben auf den Markt. Damit wird die Diversifizierung des innovativen Portfolios von PanAmerican Seed im Staudenbereich und bei der Saatguttechnologie fortgesetzt. (PanAmerican Seed)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.