GreenTech: Vom 12. bis 14. Juni 2018

Zum dritten Mal werden die Tore der GreenTech Amsterdam vom 12. bis 14. Juni 2018 geöffnet.

GreenTech vom 12. bis 14. Juni 2018. Bild: GreenTech.

Vom 12. bis 14. Juni 2018 öffnet die GreenTech Amsterdam zum dritten Mal ihre Tore. Bereits heute, Ende März, ist das Event im Umfang nicht weniger als 20% größer als bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2016 und sind 97% der verfügbaren Standflächen gebucht. Dies beweist, dass die GreenTech Amsterdam sich als internationale Plattform für den Gartenbau etabliert hat.

In diesem Jahr kann der Besucher mindestens 450 Aussteller, globale Marktführer und Innovatoren im Bereich der Gartenbautechnologie treffen. Es wird eine ganze Armada von Gewächshausbauern, Lieferanten für den Gartenbau, Maschinenbaufirmen, Blumenerden- und Substratherstellern, Beleuchtungsunternehmen und Saatgutlieferanten vertreten sein.

Umfangreiches Wissensprogramm, Innovationen und neue Pavillons

Selbstverständlich gehört zur GreenTech Amsterdam auch ein umfangreiches Wissensprogramm mit über 80 Veranstaltungen auf 3 Bühnen (Food & Flower Crops Theatre, Climate, Water & Energy Theatre, Trends & Innovation Theatre). Des Weiteren wird auf der Messe neben dem bereits vertrauten Vertical Farming Pavillon auch der Precision Horticulture Pavillon mit Fokus auf Sensortechnik, Kameras, Roboterisierung und Digitalisierung im Präzisionsgartenbau präsentiert. Ferner gehört der Medicinal Crops Pavillon, in dem unter anderem die Technik des Cannabisanbaus für medizinische Zwecke beleuchtet wird, zum Messeprogramm.

Neu auf der GreenTech ist in diesem Jahr The Organic Farmers Fair (TOFF), eine Veranstaltung, auf der Know-how und Innovationen im Bereich der ökologischen Landwirtschaft drei Tage im Scheinwerferlicht stehen. Gemeinsam mit der IFOAM, dem FIBL, fünf Partnern (Bejo, DCM, Steketee, Koppert Biological Systems und Delphy) und der Wageningen University & Research als unterstützendem Partner wurde ein ambitioniertes Informationsprogramm zusammengestellt, in dem die wichtigsten Fragen im Detail angesprochen werden. Die TOFF ist der internationale Treffpunkt für ökologisch wirtschaftende Erzeuger, aber für auch konventionell wirtschaftende Erzeuger, die über einen Umstieg auf den biologischen Anbau nachdenken.

Kongress über die Zukunft des Gartenbaus

Am Vortag der Messe findet am 11. Juni 2018 der GreenTech-Summit statt. Der GreenTech-Summit bietet 750 Investoren, Züchtern und Erzeugern eine einzigartige Chance, an einem hochwertigen Programm teilzunehmen, und zudem eine einzigartige Gelegenheit zum Networking. Unter dem Titel „The future of horticulture - insights for the next decade“ werden Visionäre und Experten darlegen, wie die Welt des Gartenbaus in 10 Jahren aus ihrer Sicht aussehen wird. Als Tagesvorsitzender des Summits wird der Stand-up-Comedian Greg Shapiro fungieren. Als Referenten sind u.a. Stijn Baan (Koppert Cress), Martin Koppert (Koppert Biological Systems), Mike Vermeij (BOM Group) und Christian Kromme, Futurist, Programmredner und Autor von „Humanification“ vorgesehen. Kromme geht auf (die DNA von) Innovation ein und legt dar, wie man sie für die (Gartenbau-)Branche, die Gemeinschaft und unser eigenes Leben erschließen und anwenden kann.

Kostenlose Anmeldung zur GreenTech Amsterdam bis zum 5. Juni

Wer die GreenTech besuchen möchte, kann sich noch bis zum 5. Juni kostenlos auf www.greentech.nl anmelden. Danach gilt ein Online-Eintrittspreis von 40 Euro inkl. MwSt. An den Messetagen sind nur noch an der Kasse Tickets zum Preis von 70 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Anmeldung zum GreenTech-Summit

Sind Sie am Summit interessiert, finden Sie auf www.greentech.nl ausführlichere Informationen und einen Link zur Anmeldung. Teilnahmekosten: 495 Euro ohne MwSt. Die GreenTech ist der globale Treffpunkt für alle Profis in der Gartenbautechnologie. Die GreenTech konzentriert sich auf die frühen Phasen der Gartenbaukette und auf Themen, die für Züchter relevant und aktuell sind. Die GreenTech Amsterdam findet vom 12. bis 14. Juni 2018 statt und wird vom Messeveranstalter RAI Amsterdam im Kongresszentrum RAI Amsterdam organisiert. (Quelle: GreenTech)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.