GreenTech: Leitthema steht fest

Die vierte Ausgabe der GreenTech in Amsterdam macht die autonome Technologie zum Leitthema. Mit Blick in die Zukunft werden viele Unternehmen ihr Fachwissen untereinander austauschen und mit den Besuchern teilen.

Die vierte Ausgabe der GreenTech in Amsterdam macht die autonome Technologie zum Leitthema.

Anzeige

Die 4. Green Tech findet vom 11. bis 13. Juni im Amsterdamer Messezentrum RAI statt. Das Thema des Gipfeltreffens lautet: „Autonome Technologie – eine Formel zur Beschleunigung des Geschäftsbetriebs, professioneller Gartenbau jenseits des grünen Daumens!“ Der Gipfel findet am 12. Juni, dem zweiten Messetag, statt. Auf der Messe, ein Muss für alle Fachleute des Gewächshausanbaus aus der ganzen Welt, werden die neuesten Innovationen in der sich schnell entwickelnden Branche präsentiert. 95% aller der verfügbaren Ausstellungsflächen sind bereits gebucht. Dies zeigt das große Interesse, sich mit Fachkollegen zu treffen und Wissen über die Gartenbautechnologie auszutauschen.

Was der Besucher auf der Green Tech 2019 erwarten darf: Ein umfassendes Wissensprogramm

Auf der GreenTech erhalten die Besucher die Möglichkeit, mindestens 470 Aussteller zu treffen. Unter diesen Ausstellern befinden sich alle wichtigen Gewächshausbauer, darunter die niederländischen Marktführer und Innovatoren, die Spitzenreiter im Bereich der Gartenbautechnologie und einige der größten Saatgutunternehmen. Außerdem warten auf die Besucher 4 spezielle Pavillons für den Vertikalen/Innenanbau, Präzisionsgartenbau, medizinischen Cannabis und Biologischen Anbau. In diesen Pavillons treffen sich die Anbieter der neuesten technologischen Lösungen für diese Bereiche. Auf der GreenTech erwartet Sie eine große Vielfalt an Produkten von Gemüse-, Obst- und Blumenanbauern und Gartenbauinvestoren sowie Regierungen aus der ganzen Welt. In diesem Jahr wird es auf der Green Tech 3 Bühnen geben: „Food & Flowers in Greenhouses“, „Climate, Water and Energy“ sowie „Trends and Innovation“, auf denen mehr als 80 Sitzungen über die Entwicklungen im Gartenbau veranstaltet werden.

Besonderes Augenmerk auf der diesjährigen Messe

Im Mittelpunkt der diesjährigen Messe stehen künstliche Intelligenz und autonome Technologie für Gewächshäuser. Besonderes Augenmerk wird auf den biologischen Anbau, dem Gewächshausanbau und auf Kultursubstrate gelegt (Substrate, Torf usw.). In diesem Jahr wird auch ein Bereich für die medizinische Cannabiszucht präsentiert. Daneben wird es möglich sein, die weltweit führenden Gemüse- und Saatgutzüchter in ihren eigenen Demonstrationsgebieten in unmittelbarer Nähe von Amsterdam zu besuchen. Auch Topf- und Beetpflanzenzüchter zeigen ihre neuesten Sorten während der FlowerTrials, die parallel zur GreenTech 2019 stattfinden.

Das Thema des GreenTech Summit

Mariska Dreschler, die Gartenbau-Leiterin der RAI Amsterdam: „Es gibt einen großen Bedarf an erfolgreichen Gartenbauunternehmern, aber in dieser Branche ist der Mangel leider noch sehr groß. Der Gartenbau ist abhängig von Standort, Infrastruktur, Fachkompetenz, 'grünen Fingern' (dem grünen Daumen) und der Verfügbarkeit von Arbeitskräften. Die Entwicklungen in der autonomen Technologie schaffen Möglichkeiten, Abhängigkeiten im Gartenbau zu verringern und die Flexibilität in der Branche zu erhöhen. Deshalb haben wir uns für dieses Thema entschieden: „Autonome Technologie – eine Formel zur Beschleunigung des Geschäftsbetriebs, professioneller Gartenbau jenseits des grünen Daumens!“

Auf dem GreenTech Summit 2019 erhalten Branchenführer am 12. Juni (Nachmittag/Abend) Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen der autonomen grünen Technologie und einen Statusbericht über die Fortschritte auf dem Weg zum Treibhaus der Zukunft. Diesen führenden Unternehmen wird die Gelegenheit geboten, sich von der Schifffahrtsindustrie inspirieren zu lassen, die vor Herausforderungen steht, die ihren eigenen ähnlich sind, sich aber hinsichtlich Visionen und Perspektiven stammen.

Vorangemeldete Besucher erhalten weitere Informationen über die Teilnahme am GreenTech Summit 2019.

Die GreenTech Innovation Awards

Die GreenTech hat die Branche aufgerufen, die neuesten Innovationen vorzustellen. Jeder Beitrag wird von einer Expertenjury bewertet. Die Gewinner in 4 Kategorien (Innovation, Nachhaltigkeit, Auswirkungen und Konzept) werden am Dienstag, dem 11. Juni, auf der offiziellen Eröffnung der GreenTech, bekannt gegeben.

Kostenlose Anmeldung zur GreenTech bis zum 3. Juni

Bis zum 3. Juni können sich Besucher kostenlos unter www.greentech.nl. anmelden. Nach dem 3. Juni beträgt die Online-Registrierungsgebühr 40 Euro inkl. MwSt. pro Person und 70 Euro inkl. MwSt. an der Tageskasse.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.