GreenTech 2018: Neues Rahmenprogramm

Die Organic Farmers Fair wird bei ihrer 3. Ausgabe eine exklusive Gruppe von Ausstellern in einer separaten Halle beherbergen. Diese wird diverse Themen Rund um den ökologischen Landbau verschrieben sein, die in den letzten Jahren besonders an Bedeutung gewonnen haben.

Vom 12. bis 14. Juni findet im RAI Amsterdam die Green Tech Amsterdam 2018 statt.

Anzeige

Vom 12. bis 14. Juni findet im RAI Amsterdam die Green Tech Amsterdam 2018 mit viel neuer Gartenbautechnologie und mit über 450 Ausstellern aus mehr als 40 Ländern statt. Die Messe wird von Experten unter den Gewächshausbauern und Zulieferern aus Holland geleitet. Highlight soll das neue Event „The Organic Farmers Fair“ (TOFF) werden.

Neues Rahmenprogramm „The Organic Farmers Fair“

Der Biolandbau wächst sehr schnell. Gleichzeitig steigt der Druck auf die Landwirtschaft, sauberer und nachhaltiger zu produzieren. Mit dem Zusatz von TOFF wird auf der GreenTech Amsterdam 2018 eine exklusive Gruppe von Ausstellern eine separate Halle zu diesem Thema einrichten. Diese Aussteller sind spezialisiert auf Saatgut und Setzlinge, Düngemittel, Kompostressourcen, Bio-Pestizide, Unkrautbekämpfungssysteme, Bodenbearbeitung, Forschung und Beratung. Alle sind auf den ökologischen Landbau spezialisiert. Im Rahmen der GreenTech Amsterdam wird ein spezielles Wissensprogramm zum Thema Ökologie veranstaltet und von den folgenden Gründervätern der TOFF zusammengestellt: Bejo, Delphy, DCM, FiBL, Koppert Biological Systems, Steketee und IFOAM. Wageningen UR wird einer der unterstützenden Wissenspartner sein. Alle Besucher können sowohl die GreenTech als auch „The Organic Farmers Fair“ besuchen.

Zwei zusätzliche Pavillons laden zum zum Gedankenaustausch ein

Die dritte Ausgabe von GreenTech Amsterdam wird zum ersten Mal einen Veranstaltungspavillon zum Thema Präzisionsgartenbau beherbergen. Es gibt immer mehr innovative Techniken für Landwirte, ihre Gewächshäuser zu bewirtschaften. Um zu erfahren, was mit den so gesammelten Daten erreicht werden kann, wird die Branche in diesem Pavillon über die neuesten Hard- und Softwarelösungen informiert. In dem ebenfalls neuen Pavillon „Medicinal & Nutraceutical“ erfahren die Besucher, was die Natur im Hinblick auf eine bessere Gesundheit zu bieten hat und wie derartige Nutzpflanzen wirtschaftlich und nachhaltig in großem Maßstab produziert werden können. Auch der „Vertical Farming Pavillon“ ist in Zusammenarbeit mit der AVF, den GreenTech Innovation Awards, InnovationLAB, Innovation Route und den Hauptzüchtern der Flower Trials und Vegetables Tours auf der GreenTech Amsterdam 2018 vertreten.

Exklusivgipfel über Ernährung und Ökologie der Welt bis 2028

Am 11. Juni, einen Tag vor der GreenTech Amsterdam und dem Co-Event TOFF, findet zum zweiten Mal ein High-Tech-Gipfel im RAI Amsterdam statt. An diesem Tag, der von hochrangigen Fachleuten aus der Gartenbaubranche und anderen Bereichen geschätzt und wahrgenommen wird, werden sie ihre realistische und klare Vorstellung davon geben, wie die Welt bis 2028 ernährt und umweltbewusst gestaltet werden kann. Ziel des Gipfels ist es, die High-Tech-Gewächshausbauer und Investoren aus aller Welt zu inspirieren und konkrete Einblicke in zukunftssichere Geschäftsmodelle zu geben. Das Programm wird von einem speziellen Gipfelkomitee, welches sich aus einer internationalen Gruppe namhafter Experten zusammensetzt, durchgeführt.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.