Aleia Roses: Letzte Rosen versteigert

Am Freitag, den 12. März 2021, wurden an der Veiling Rhein-Maas die letzten Rosen Red Naomi! von Aleia Roses versteigert.

Aleia Roses produzierte in der nordspanischen Provinz Soria auf knapp 15 ha Schnittrosen der Sorte Red Naomi!®. Bild: GABOT.

Anzeige

Aleia Roses lieferte seit Oktober 2019 die Premium-Qualität der Sorte Red Naomi!® auch bei der Veiling Rhein-Maas in Herongen an. Auch die Versteigerung von Rosen von Aleia an den niederländischen Versteigerungen von Royal FloraHolland geht dem Ende entgegen; auch dort werden fortan keine Rosen mehr angeliefert werden.

In Garray, 8 km entfernt von der nordspanischen Stadt Soria, steht ein knapp 15 ha großer Gewächshauskomplex, in dem Aleia Roses seit ein paar Jahren Schnittrosen der Sorte Red Naomi!® anbaute. Es war einer der größten Produktionsbetriebe für Rosen in Europa. Nach finanziellen Turbulenzen übernahm im Juli 2020 das nordamerikanische Unternehmen Full Moon die Leitung des Unternehmens. Der Rosenanbau sollte zunächst noch beibehalten werden, allerdings wurden Teile der Rosenfläche aufgegeben und mit dem Cannabisanbau "schrittweise" kombiniert. Nun wurde der Rosenanbau weiter eingeschränkt; eventuell soll mit dem Anbau von anderen Kulturen begonnen werden, da die sofortige komplette Umstellung des Betriebes auf Cannabis nicht möglich zu sein scheint.

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.