Aleia Roses: Full Moon neuer Eigentümer

Full Moon wird neuer Eigentümer der im spanischen Soria ansässigen Firma Aleia Roses. Künftig soll der Anbau von Rosen mit dem Anbau von Cannabis kombiniert werden.

Rosenanbau in den modernen Gewächshäusern von Aleia. Bild: GABOT.

Das nordamerikanische Unternehmen Full Moon wird die Leitung des Unternehmens Aleia Roses de Garray (Soria) übernehmen. Der Investor will den Rosen- mit dem Cannabisanbau kombinieren und die derzeitigen 267 Arbeitsplätze sowie den Geschäftsplan bis 2025 erhalten.

Der Sekretär für Gewerkschaftsaktionen der CCOO des Industrieverbandes von Castilla y Leon, Miguel Brezmes, hat weitere Einzelheiten über dieses neue Unternehmen bekannt gegeben. Laut Brezmes waren nach dem Scheitern des vorherigen Konkursverwalters etwa 40 Unternehmen an dem Rosenproduzenten interessiert gewesen. Die Investitionsgruppe unter der Leitung von Pedro Escudero und der amerikanischen Firma Full Moon seien am besten positioniert gewesen. Spanischen Medien zufolge habe das Angebot von Full Moon um 750.000 Euro über dem ursprünglichen Betrag von 5.556.000 Euro gelegen.

Der Rosenanbau soll Medienberichten zufolge mindestens in diesem und im nächsten Jahr beibehalten werden, allerdings sollen Teile der Rosenfläche aufgegeben und mit dem Cannabisanbau "schrittweise" kombiniert werden.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.