Modiform: Weiterer Schritt zum Schließen des Wertstoffkreislaufs

Modiform hat zwei neue Module zu seinem Closed Loop Commitment hinzugefügt: Wiederverwendbare Trays und zu 100% recycelbare Töpfe aus 100% Recyclingmaterial.

Modiform hat neue Module zum Closed Loop Commitment hinzugefügt. Bild: Modiform.

Anzeige

Modiform fügt zwei neue Module zu seinem Closed Loop Commitment hinzu: Wiederverwendbare Trays und zu 100% recycelbare Töpfe aus 100% Recyclingmaterial. Durch die Verwendung von Mehrwegbehältern wird weniger Kunststoff benötigt, so dass eine Reduzierung der CO2-Emissionen erreicht wird. Die zu 100% recycelten und recycelbaren Töpfe bestehen aus 100% Recyclingkunststoff (PP) und können nach dem Gebrauch vollständig recycelt werden. Das Closed Loop Commitment umfasst jetzt insgesamt 14 Module.

Durch die Verwendung eines festeren Produkts kann das Anzucht- oder Transporttray mehrmals verwendet werden. Durch das Recycling von Mehrwegbehältern wird insgesamt weniger Kunststoff verwendet. Aufgrund der geringeren Produktion sind weniger Transporte erforderlich, wodurch eine entsprechende Reduzierung der CO2-Emissionen erreicht wird. Die Mehrwegbehälter sind zu 100% recycelbar und können aus 100% recyceltem Material hergestellt werden.

Die 100% recycelten und recycelbaren Töpfe sind für das Recycling durch Cyclos zertifiziert (oder werden die Zertifizierung kurzfristig erhalten). Das bedeutet, dass die Töpfe vollständig recycelbar sind. Die Töpfe bestehen aus 100% recyceltem Kunststoff (PP). Der Konsument kann den Topf nach Gebrauch in der orangen oder gelben Wertstofftonne entsorgen. Durch die Entscheidung für diese Töpfe engagiert sich Modiform für die Wiederverwendung von Kunststoffen und erreicht hier das bestmögliche Ergebnis: Zu 100 %recycelt und recycelbar.

Das Closed Loop Commitment von Modiform zielt auf maximale Erhaltung von Rohstoffen und die Verwendung von weniger Rohstoffen ab. Durch geschicktes Design, die richtige Zusammensetzung, die Verwendung von weniger Rohstoffen, das Recycling von Rohstoffen und die Wiederverwendung von bestehenden Produkten vermeidet Modiform unnötige Verluste und verringert die durch seine Produkte verursachte Umweltbelastung. Menno Krijger (Sales Director Modiform): ‚Mit den neuen Modulen schließt Modiform den Wertstoffkreislauf weiter. Wir tun dies zusammen mit unseren Kunden, Partnern in der Lieferkette und den Kunden unserer Kunden. Wir stellen an uns selbst und an unsere Partner in der Lieferkette weiterhin den Anspruch, die Betriebsabläufe wo immer möglich nachhaltiger zu gestalten’.

Nachhaltigkeit ist bei Modiform bereits seit der Firmengründung im Jahr 1980 von zentraler Bedeutung. Von Anfang an hat Modiform Kunststoffprodukte aus recyceltem Material entwickelt und recycelt seit 30 Jahren Polystyrol (PS) im eigenen Haus. Mit dem Closed Loop Commitment setzt sich Modiform dafür ein, den Wertstoffkreislauf weiter zu schließen. So wird jetzt in immer mehr Ländern ein Pfandsystem eingerichtet, um RS-Trays intern zu recyceln, der PS-Kunststoff aus Kühlschränken wird in Form von Cool Grey-Trays wiederverwendet und es werden Produkte aus alternativen Materialien entwickelt (EcoExpert).

Modiform Stand (3A29) auf der IPM (28.-31. Januar in Essen)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.