GaLaBau in Politik & Praxis: Fachkräftemangel bekämpfen

Den Fachkräftemangel bekämpfen: Die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips (CDU) will dabei den mittelständischen GaLaBau unterstützen.

Mitarbeiter der Firma Stenger zusammen mit Patricia Lips. Bild: FGL

Anzeige

Wie viele Garten- und Landschaftsbau-Betriebe hat auch die Fa. Stenger Garten- und Pflanzen GmbH aus Seligenstadt mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Trotz steigender Auftragszahlen in der grünen Branche sei es schwer, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Oft werde die Situation durch die Abwanderung von Fachkräften in kommunale Betriebe noch verschärft. Deswegen steht bei Stenger die Nachwuchsförderung und die Ausbildung eigener Fachkräfte an vorderster Stelle: Das Unternehmen, das 35 Mitarbeiter beschäftigt, hat gleich sechs Auszubildende, aufgeteilt auf drei Ausbildungsjahre.

Um auf die Anliegen eines mittelständischen GaLaBau-Unternehmens aufmerksam machen zu können, hat der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. unter dem Titel „GaLaBau in Politik & Praxis“ für die Phase vor der Bundestagswahl mehrere Politikerpraktika organisiert. Die Praktika bieten den FGL-Unternehmen die Möglichkeit, mit den Direktkandidaten aus dem eigenen Wahlkreis in Kontakt zu treten und die Politik für branchenspezifische Themen zu sensibilisieren.

So kam es, dass Patricia Lips MdB (CDU), direkt gewählte Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Odenwald, in der vergangenen Woche das Unternehmen Stenger einen Tag lang begleitet und mit den Landschaftsgärtnern den Austausch gesucht hat. Nach angeregten Gesprächen sagte Lips zu, sich für die Belange der GaLaBauer einzusetzen. Denn die duale Ausbildung ist Frau Lips, die auch Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung & Technikfolgenabschätzung ist, ein besonderes Anliegen.

„Durch das Politikerpraktikum habe ich den unglaublich vielseitigen Beruf des Landschaftsgärtners hautnah kennen gelernt. Ich freue mich, dass wir so engagierte mittelständische Familienbetriebe wie die Fa. Stenger in unserer Region haben, die mit ihren 6 Auszubildenden Beachtliches leistet für die Nachwuchs- und Fachkräftesicherung. Dies zeigt eindrucksvoll: Der Mittelstand bietet den jungen Auszubildenden attraktive Arbeitsplätze und Entwicklungsmöglichkeiten.“, lobte Patricia Lips die Leistungen der Landschaftsgärtner in der Ausbildung und die aktuellen Ausbildungszahlen.

Das Praktikum beinhaltet auch einen praktischen Teil: So begleitete Patricia Lips die Fa. Stenger zu zwei verschiedenen Baustellen und konnte dadurch auch die Auszubildenden kennen lernen und sich mit weiteren Landschaftsgärtnern austauschen.

Kommentare (1)


von Steubel 14. Aug. | 07:27

Oh Gott, ist das eine Schlagzeile!
Der Verfasser wie auch die Möchtegern-Politiker sollten lieber die Hintergründe dieser Misere, Miseren analysieren, kommentieren und bekämpfen!
Aber dazu hat keiner den Schneid, es ist ja so leicht nur an der Obrfläche zu kratzen!

 

Anzahl Kommentare:1