Floriday: Neuer Ansatz

Im Februar wurde das Enddatum von 100% Digital nach Rückmeldungen aus dem Markt zur Floriday-Plattform und deren Implementierung verschoben.

Neuer Ansatz Floriday in Absprache mit den beteiligten Parteien. Grafik: Royal FloraHollland.

Anzeige

Auf Anraten des Mitgliederrats von Royal FloraHolland wurden in den letzten Wochen Dutzende von Sitzungen mit Handelsvertretern, Erzeugern, Einkäufern und Softwarelieferanten abgehalten, um herauszufinden, wie man Floriday verbessern kann. Und es wurde diskutiert, welche Funktionen für die Arbeit mit der Plattform benötigt werden. Bei Royal FloraHolland will man nun aktiv mit diesem Feedback arbeiten. Man werde daher gemeinsam prüfen, was ein realistisches Enddatum ist. Ein Enddatum für 100% Digital ist daher noch nicht festgelegt und der elektronische Lieferschein (Connect-EAB) wird vorerst weiter bestehen.

In Kurzform

• Gemeinsam mit Erzeugern, Einkäufern und Softwarelieferanten will man Floriday verbessern.
• Mit allen Beteiligten sucht man nach einem realistischem Enddatum für 100% Digital.
• Der neue Ansatz von Floriday konzentriert sich auf eine bessere und intensivere Zusammenarbeit, breitere Handelsmöglichkeiten, einfaches Arbeiten und bessere Prognosen.
• Vorerst können Erzeuger und Käufer weiterhin über den elektronischen Lieferschein (Connect-EAB) handeln.

Floriday ist für alle Erzeuger und Käufer, groß und klein

Sorgfalt ist der Ausgangspunkt für die kommende Zeit, so André van der Linden, CIO von Royal FloraHolland: "Ich möchte mich bei allen Teilnehmern der Sitzungen für ihre Teilnahme und ihren Input bedanken. Wir haben gute Gespräche mit den beteiligten Parteien geführt. Das Feedback war manchmal stark, aber wir sehen auch, dass es eine große Unterstützung für die Digitalisierung der Branche und der Plattform gibt. Letztes Jahr haben wir dem Markt mehr abverlangt, als realistisch war, und wir selbst waren auch nicht ausreichend dafür gerüstet. Der Rollout muss in einem Tempo und mit einer Sorgfalt erfolgen, die für jeden realisierbar ist. Wir wollen strukturell auf die vorhandenen Wünsche und Ideen hören. Wir kümmern uns zuerst um die größten Probleme. Floriday muss eine attraktive Plattform für alle Erzeuger und Einkäufer sein, egal ob groß oder klein. Das ist der Sinn des Ganzen. Gemeinsam werden wir unseren digitalen Traum weiter gestalten.

Wir haben eine große Wertschätzung für Erzeuger und Einkäufer, die Floriday bereits nutzen und viel Zeit und Energie in das System investiert haben. Gemeinsam mit Ihnen haben wir die ersten Schritte unternommen. Sie können sich auch auf weitere Verbesserungen der Plattform verlassen. Wir passen unseren Ansatz jetzt auf Basis des Feedbacks an, um den Wechsel zu Floriday für alle einfacher zu machen."

Rückkopplung der Markt-Sitzungen

In den letzten Wochen wurden auf Anraten des Mitgliederrats Sitzungen mit Erzeugern, Einkäufern, Softwarelieferanten und Handelsvertretern abgehalten, in denen das weitere Vorgehen für Floriday diskutiert wurde. Alle beteiligten Parteien gaben an, dass sie die Digitalisierung für wichtig halten. Sie fanden jedoch, dass der Druck von Royal FloraHolland zu hoch war, dass Floriday nicht die Möglichkeiten hat, den gesamten Direkthandel gut zu unterstützen und dass die Benutzerfreundlichkeit verbessert werden könnte. Darüber hinaus wird mehr Flexibilität für den Handel über die Plattform benötigt. Die Nutzer wollen auch ihre Beiträge und Ideen für die Plattform erkennen können. Darüber hinaus wird eine strukturelle Verbesserung der Zusammenarbeit gefordert.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.