Floriday: Infokampagne gestartet

Am 1. Mai 2020 startet Floriday eine Infokampagne für Gärtner und Käufer zum Programm 100% digital.

Jetzt wurde die Infokampagne zu 100% digital gestartet. Bild: Royal FloraHolland.

Anzeige

Bis spätestens Ende 2020 werden alle Direkthandelstransaktionen über den Marktplatz von Royal FloraHolland nur noch digital zustandekommen. Mit der Infokampagne bekommen die Käufer und Gärtner alle weiteren Informationen zu 100% digital, damit klar wird, was das für sie bedeutet und was sie selbst tun können.

Das Programm 100% digital zählt dieses Jahr zu den Schwerpunkten der Strategie von Royal FloraHolland. Diese setzt voll auf Digitalisierung und wird beschleunigt umgesetzt, veranlasst auch durch die Corona-Krise. Die Gärtner und Käufer wurden Ende 2019 schon über Mitgliedersitzungen und Newsletter über das ehrgeizige Programm informiert.

Info-Broschüre kommt per Post

Morgen erhalten über 5.500 Gärtner und Käufer mit der Post eine Info-Broschüre. Neben allgemeinen Erläuterungen zu 100% digital wollen wir die Gärtner und Käufer damit zum digitalen Handel ermutigen, wozu dessen Vorteile in den Vordergrund gerückt werden. Außerdem können die Gärtner und Käufer anhand einer Checkliste prüfen, wie weit sie schon auf das Arbeiten mit 100% digital vorbereitet sind. Die belgischen und deutschen Gärtner und Käufer erhalten diese Broschüre in der nächsten Woche mit der Post. Die Gärtner und Käufer in anderen Staaten bekommen eine digitale Version zugesandt.

Gärtner und Käufer aktivieren

Das Ziel der Kampagne ist neben der Informationsvermittlung auch eine Aktivierung. Royal FloraHolland will damit die Gärtner ermutigen, ihr Angebot in Floriday zu erstellen. Man kann nun auch von der Koppelung zwischen ihrer eigenen Software und Floriday Gebrauch machen. Die Käufer ermutigen wir, die Einkaufsbildschirme in Floriday zu nutzen und darin das aktuelle Angebot zu bestellen. Die ersten Pilotversuche hiermit beginnen Anfang Mai. Natürlich unterstützt Royal FloraHolland die Käufer und Gärtner bei dieser digitalen Transition mit (Online-)Workshops, Informationstreffen und über das Support-Team. (RFH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.