25. Bayerischer Marketingtag für Gärtner und Floristen

Zum 25. Bayerischen Marketingtag für Gärtner und Floristen lädt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten am 3. Juli 2019 nach Würzburg auf die Festung Marienberg ein.

Der Marketingtag liefert Impulse für den Erfolg. Bild: GABOT.

Anzeige

Erfolgreich – Emotionen – Entwickeln. So lautet das Thema des 25. Bayerischen Marketingtags für Gärtner und Floristen, der am 3. Juli auf der Festung Marienberg stattfindet. Alle Vorträge sind praxisorientiert und unterstützen Ihre betriebliche Entwicklung.

Erfolgreich

Marketing ist einer der Faktoren für einen nachhaltigen Geschäftserfolg. Was bleiben will muss sich verändern. Der Marketingtag liefert Impulse für den Erfolg. Ein Programm, das nicht nur für die Kern-Zielgruppe Einzelhandelsgärtnereien und Florist-Fachgeschäfte gemacht ist!

Emotionen

Positive Emotionen sind es, die den Einkauf im Fachgeschäft bestimmen. Welche Gefühle beim Kunden auf welche Weise geweckt werden sollten, erklärt Karsten Gall, Dipl. Wirtschaftsökonom und Businesscoach.

Entwickeln

Erfolgsfaktor Marketing. Horst Gössmann, greenworks GmbH, sieht den Gärtner nicht nur als kompetente Fachfrau/-mann, sondern als eigene Marke! Wie kann es gelingen, den Betrieb in diesem Sinne zu entwickeln?

Erleben

Erleben Sie visuelles Marketing. Anne Effelsberg von der Agentur Grünes Wachstum und Susanne Bethge mit Team von Joachim Betghe Blumen & Ambiente werden Sie mit emotionalen Warenbildern begeistern. „Was anspricht, wird verkauft“. Im Praxisteil werden Pflanzen-Arrangements für Indoor- und Outdoor präsentiert.

Auch 2019 ist der Bayerische Marketingtag wieder eine sehr gute Gelegenheit, sich praxisnah zu informieren und Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Anmeldungen sind bis zum 28.06.2019 möglich.
Telefonisch unter Nr. 09321-3009-0
per Fax-Nr. unter Nr. 09321-3009-1011 oder
per E-Mail an poststelle@aelf-kt.bayern.de

Oder Online über die Webseite: www.aelf-kt.bayern.de.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.