ZON: Wachstum und positives Ergebnis

Royal ZON erzielte ein Wachstum von 10% mit einem positiven Finanzergebnis für das Jahr 2020.

Trotz aller von Corona auferlegten Einschränkungen ist es ZON im Berichtsjahr gelungen, die Kontinuität der Geschäftstätigkeit aufrechtzuerhalten.

Anzeige

Der Gewinn nach Steuern belief sich auf 6,5 Mio. Euro. Ein Ergebnis, das neben dem operativen Ergebnis zum Teil auch durch den Verkauf von Immobilien erzielt wurde. Der Gesamtumsatz von ZON belief sich 2020 auf 291 Mio. Euro (264 Mio. in 2019).

Trotz aller von Corona auferlegten Einschränkungen ist es ZON im Berichtsjahr gelungen, die Kontinuität der Geschäftstätigkeit aufrechtzuerhalten. Trotz zweier Lockdowns wuchs der Umsatz im Volumen und mit höheren durchschnittlichen Auszahlungspreisen. Dies ist zum Teil auf einen deutlichen Umsatzanstieg bei ZONs Einzelhandelskunden zurückzuführen. Es wird erwartet, dass sich dies weiter entwickeln wird, da sowohl Kunden als auch Erzeuger direkt miteinander ins Geschäft kommen wollen. ZON investiert daher kontinuierlich in die Entwicklung der Organisation, um Erzeuger und Kunden auf diese Weise zu bedienen. Dank des aufgebauten Know-hows werden immer mehr Kunden durch auf sie zugeschnittene Produkte und Dienstleistungen entlastet.

Neben der Accountverwaltung ist die Versteigerungsuhr ein wichtiger Marktplatz, der immer mehr Käufer in bestimmten Segmenten des Marktes bedient. Um den Käufern an der Versteigerungsuhr das ganze Jahr über ein attraktives Sortiment zu bieten, wird die Zusammenarbeit mit den spanischen Erzeugerorganisationen in der Wintersaison weiter verstärkt. Eine aktive Akquisitionspolitik hat die Zahl der Käufer bei der Auktion noch einmal erhöht. Derzeit wird in IKT investiert, um Einkäufern und Erzeugern ab Anfang 2022 eine Reihe neuer Funktionalitäten anbieten zu können, damit die Uhr noch besser auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren kann.

Die Erzeuger- und Verbraucherplattform Vaneigenbodem.nl wurde zur Unterstützung der Verkaufsstrategie entwickelt und wird in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit den Erzeugern weiter wachsen, um die Online-Plattform für ZON und seine Mitglieder zu werden.

Vorstand, Verwaltungsrat und Aufsichtsrat sind der Meinung, dass ZON seine Tätigkeit anpassen muss, um weiterhin sowohl großen als auch kleinen Erzeugern das Unternehmertum und den Zugang zum Markt durch eine heterogen zusammengesetzte Genossenschaft zu erleichtern. Die weitere Fokussierung auf Großkunden und die Stärkung des Angebots auf dem Markt in Bezug auf Volumen und Sortiment bleiben dabei im Zentrum der Aktivitäten.

Mit dieser Energie und dem Ehrgeiz, das Beste für Mitglieder und Kunden herauszuholen, kann man in eine gesunde Zukunft blicken, und Vorstand, Geschäftsführung und Aufsichtsrat sehen dem kommenden Jahr von ZON mit Zuversicht entgegen. (ZON)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.