Verver Export: Global denken, lokal handeln

Optimale verkehrsbegleitende Begrünung für Mensch und Tier.

Der Kreisverkehr oder die Verkehrsinsel ist auch eine Visitenkarte für das Viertel, das Gewerbegebiet oder das Dorf. Bild: Verver Export.

Anzeige

Der Verkehr in Städten und ländlichen Gebieten muss die Straßen sicher benutzen können. Das ist wichtig und steht nicht zur Diskussion. Es gibt jedoch viele Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre verkehrslenkende Begrünung für Mensch und Tier zu optimieren. Mit den Lösungen von Verver Export können Sie globale Forschung und Empfehlungen auf lokaler Ebene anwenden.

Probleme = Lösungen

Es scheint, dass die Struktur der Stadt, der Wechsel von hohem und niedrigem Grün und die Felsformationen in Form von Gebäuden eine Vielfalt von Mikroklimata schaffen, die eine angemessene Vielfalt von Flora und Fauna ermöglichen.

  • Die nährstoffarmen Böden in der Stadt sind für die Flora günstiger als die der landwirtschaftlich genutzten Fläche
  • weniger Beeinträchtigung durch Jäger und weniger rasende Autos
  • Nahrungsreste = attraktiver Lebensraum für die Fauna
  • höhere Temperaturen und mehr geschützte Orte = mehr Flora und Fauna in der Stadt

Der starke Rückgang der Artenvielfalt in landwirtschaftlich genutzten Gebieten ist auf die Flurbereinigung und das Wegfall kleinräumiger Strukturen zurückzuführen, was zum Verschwinden vieler Hecken und Bäume und zu weniger intensiv bewirtschafteten Grundstücken geführt hat. Ein zweiter Schlag gegen die Artenvielfalt auf dem Land ist der verstärkte Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden.

Natürlich ist es wichtig, die „zufällig“ entstandene Artenvielfalt in der Stadt zu schützen und bewusst Raum für ihre Entwicklung zu schaffen. Die nicht gepflasterten Grünflächen in der Stadt stehen unter starkem Druck. Die Politik zielt auf eine weitere Verdichtung der Städte ab und die privaten Gärten werden zunehmend gepflastert.

Pflaster = Platz für klimaverträgliche Bepflanzung

In der Stadt wird ein gepflasterter Randstreifen oder eine Verkehrsinsel als pflegeleichte Lösung angesehen. Aber auch ungenutzte befestigte Flächen müssen gepflegt werden: Sie müssen gefegt werden und oft werden Pestizide oder andere weniger verträgliche Methoden gegen „unerwünschte“ Kräuter eingesetzt. Weniger Pflasterung in städtischen Gebieten hat viele Vorteile: Regenwasser kann im Boden versickern und das Grundwasser wieder auffüllen.

Ungepflasterte, unbepflanzte Flächen trocknen schneller aus und haben daher eine geringere Kühlleistung. Außerdem nimmt die Wasseraufnahmefähigkeit des trockenen Bodens ab. Bei starken Regenfällen läuft von einer ausgetrockneten Oberfläche mehr Wasser ab als von einer nassen Oberfläche. Die Bepflanzung verbessert also die Versickerungskapazität.

Eine großartige Gelegenheit für die neue Serie von Staudenkonzepten von Verver Export: Tram Prairie. Pflanzen, die auf natürliche Weise mit viel weniger Wasser und Nährstoffen wachsen und blühen. Sie benötigen außerdem wenig Pflege. Wenn Sie Blumenzwiebelpakete mit frühlingsblühenden Zwiebeln und winterharten sommerblühenden Zwiebeln hinzufügen, wird die Saison besonders lang und damit attraktiv für die frühen Bienen.

Nicht jeder Streifen, der entlang von Straßen und Radwegen bepflanzt wird, ist trocken und sonnig. Im Testraum des Kreativteams von Verver Export werden jetzt Konzepte für schattige und/oder feuchte Standorte getestet. Das Ziel jedes Konzepts ist es, eine geeignete Lösung für Standorte zu bieten, die weniger pflegeleicht sind, aber für die Begrünung Ihrer Stadt, Ihres Dorfes oder Ihrer Gemeinde wichtig sind. Die Bepflanzungskonzepte schützen den Boden vor dem Austrocknen und bieten Nahrung für Vögel, Schmetterlinge, Bienen und Insekten für eine bessere Artenvielfalt.

Kreisverkehr = grüne, farbenfrohe Verkehrsführung

Kunden haben oft unterschiedliche Wünsche für Kreisverkehre und Verkehrsinseln. Manchmal verlangen sie, dass die Bepflanzung so hoch wie möglich sein soll. Wenn die Sicht auf die andere Seite versperrt ist, wird man automatisch vorsichtiger fahren, so der Gedanke dahinter. Andere Kunden wünschen eine sehr flache Bepflanzung, damit die Verkehrsteilnehmer gut darüber hinwegsehen können.

Der Kreisverkehr oder die Verkehrsinsel ist auch eine Visitenkarte für das Viertel, das Gewerbegebiet oder das Dorf. Eine Kombination aus mehrjähriger und abwechselnder Bepflanzung ermöglicht es, jedes Jahr einen anderen Akzent zu setzen, sei es in Farbe oder Höhe/Form. Mit den Blumenzwiebelmischungen von Verver Export können Sie im Frühling nahezu jede gewünschte Ausstrahlung erzielen. Im Sommer können Sie mit den Jahreskonzepten, Sommer Trams, von Verver Export ein Schauspiel neben Ihren Stauden erzeugen. Von Ende Juni bis zum ersten Nachtfrost wird Ihr Kreisverkehr ein wahres Schmuckstück sein!

Grüne, natürliche Parkplätze

Parkplätze, die weniger intensiv genutzt werden, können offen gepflastert und mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt werden. Parkplätze können dann als kühle Inseln in der Stadt fungieren, anstatt als Hitzeinseln. Ein zusätzlicher Effekt ist, dass es im Inneren der Autos kühler bleibt und die Bäume einen Teil der Emissionen der Autos aus der Luft reinigen.

Die Strauch- und Baumbepflanzung ist ein ausgezeichneter Platz für viele verwildernde Blumenzwiebeln wie Galanthus, Eranthis, Scilla, aber auch wilde Tulpen wie Tulipa sylvestris und turkestanica. Sie sorgen nicht nur für ein farbenfrohes Erscheinungsbild im frühen Frühling, sondern auch für ein Gefühl von Natur zwischen den Gebäuden. Außerdem brauchen sie nicht viel, um zu wachsen und zu blühen. Sie gedeihen noch besser, wenn organisches Material hinzugefügt wird, um das Bodenleben zu stimulieren. (Verver Export)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.