USA: Amazon startet Plants Store

In den USA ist Amazon mit dem "Amazon Plant Store" in den B2C-Pflanzenhandel eingestiegen.

In den USA ist Amazon mit dem "Amazon Plant Store" in den B2C-Pflanzenhandel eingestiegen.

Anzeige

„Amazon Plant Store“ bietet Pflanzen für Haus und Garten. Dieser Service ist zunächst nur in den USA verfügbar; dass dieses Angebot späterhin auch nach Deutschland kommt, gilt als wahrscheinlich.

Amazon, der Online-Shop, der alles zu verkaufen scheint, wurde jetzt zumindest in den Vereinigten Statten um eine weitere Produktkategorie erweitert: Pflanzen. So wurde in dieser Woche „Amazon Plant Store“ vorgestellt, einen Bereich auf der Online-Plattform, der sich speziell mit dem Angebot von Sträuchern, Garten- und Terrassenpflanzen und Sukkulenten befasst.

Amazon hat dazu einige Anbieter von Markenartikel mit ins Boot geholt; so können Interessierte die Pflanzen nach Marken einkaufen oder frei aus dem Gesamtangebot wählen. Kunden, die sich mit Pflanzen nicht so gut auskennen, können das Angebot auch ganz einfach filtern und bekommen dann eine Sortierung in „für Deinen Garten & Terrasse“, „für Dein Zuhause“ und „großartige Geschenke“. Die meisten Pflanzen sind „Prime-fähig“, so dass Mitglieder mit einem schnellen Versand rechnen können.

In Deutschland ist Amazon im Gartensegment sehr aktiv; Pflanzen sind dabei aktuell aber noch nicht im Angebot. Branchenkenner schätzen den Umsatz von Amazon im Gartensegment im Jahr 2017 auf etwa 200 Mio. Euro - Tendenz sehr stark steigend.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.