Syngenta Flowers: Verstärkt europäisches Führungsteam

Syngenta Flowers gibt jetzt die Ernennung von Leendert Arkenbout zum Head of Operations EAME für Jungpflanzen und Stecklinge per 1. September bekannt. Diese Ankündigung folgt auf die kürzlich erfolgte Ernennung von Yigremachew Worku, der mit Wirkung vom 1. August zum Head of Production EAME ernannt wird.

Leendert Arkenbout ist seit dem 1. September Leiter der Abteilung EAME für Jungpflanzen und Stecklinge. Bild: Syngenta.

Anzeige

Mit den Ernennungen von Leendert Arkenbout und Yigremachew Worku wird die Lieferkette nun in zwei Funktionen aufgeteilt - Produktion und Operations - was es den Teams ermöglicht, sich besser auf Qualitäts- und Lieferverbesserungen zu konzentrieren, um die Kunden besser bedienen zu können.

Sowohl Worku als auch Arkenbout bringen einen reichen Erfahrungs- und Wissensschatz in ihre neue Rolle ein. Worku ist derzeit Standortleiter bei Ethiopia Cuttings und verfügt damit über fundierte Erfahrungen mit den Produkten und Betrieben. Arkenbout war in seiner Funktion als Finanzleiter eng in die Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen eingebunden. In seiner neuen Funktion wird er sich auf die Optimierung der End-to-End-Lieferströme in den Betrieben von Syngenta Flowers konzentrieren.

Mark Schermer, Leiter von Flowers EAME, ist stolz auf das neue Team und die neue Ausrichtung: "Die Lieferkette ist das Herzstück der Organisation, mit einem breiten Spektrum an Aktivitäten", sagt Schermer. "Die Aufteilung der Lieferkette in zwei Bereiche wird dem Team helfen, sich auf seine Kernaufgaben zu konzentrieren: Qualität zu bringen, die Effizienz zu verbessern und realistische Entscheidungen in der Versorgung zu treffen. Das europäische Führungsteam ist nun mit einem neuen und enthusiastischen Team komplett."

Leendert Arkenbout freut sich über die Entwicklungen für Syngenta und ist dankbar für die Möglichkeit, daran mitwirken zu können: "Ich bin bestrebt, in allem, was ich tue, einen Unterschied zu machen, und ich verpflichte mich, unser Versprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen", sagt Arkenbout. "Es gibt ein starkes Operations-Team mit hoch qualifizierten Mitarbeitern. Gemeinsam werden wir unsere End-to-End-Lieferströme optimieren, die Effizienz steigern und die Komplexität reduzieren, um eine zuverlässige Versorgung unserer Kunden mit erstklassigen Produkten zu gewährleisten", so Arkenbout.

Worku sieht die Spaltung als Schlüssel für die Zukunft von Syngenta und ist stolz darauf, seine Rolle innerhalb des Unternehmens auszubauen: "Die Aufspaltung in unserer Lieferkette wird zu einer noch stärkeren Konzentration auf Qualität führen; der weitere Ausbau unserer Standorte zur Lieferung von Qualität ist sehr wichtig", so Worku. "Meine Aufgabe wird es sein, eine Brücke zwischen den Teams in Afrika und De Lier zu schlagen, damit sie noch stärker als ein Lieferteam zusammenarbeiten. Ich bin auch persönlich sehr aufgeregt. Es ist eine große Veränderung, und ich werde mehr Verantwortung tragen. Es zeigt, wie sehr sich Syngenta für die Entwicklung der Mitarbeitenden einsetzt." (Syngenta)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.