Syngenta Flowers: Sagt FlowerTrials-Teilnahme ab

Syngenta Flowers liegt die Branche sehr am Herzen und hat aus diesem Grund beschlossen, das bevorstehende FlowerTrials Event abzusagen.

FlowerTrials wird es in diesem Jahr bei Syngenta nicht geben. Bild: GABOT.

Angesichts der anhaltenden Besorgnis über die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) erließ die niederländische Regierung eine Rechtsordnung, die Massenversammlungen verbietet und alle Schulen, Restaurants, Bars und viele weitere öffentliche Veranstaltungsorte bis zum 6. April schließt. Viele lokale Regierungen haben zusätzliche Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verringern. Syngenta Flowers liegt die Branche sehr am Herzen und fühlt, dass in Zeiten wie diesen die Industrie und die Produzenten andere Prioritäten haben und es sich einfach nicht richtig anfühlt, die FlowerTrials in diesem Jahr auszurichten, aus diesem Grund hat Syngenta beschlossen, das bevorstehende FlowerTrials Event abzusagen.

Sandra Verlaat, Head of Marketing Europe, sagt: "Die FlowerTrials haben eine wichtige Funktion in unserer Branche, sowohl im direkten Kundenkontakt als auch bei der Vorstellung unserer Innovationen. Unser Marketing-Team beginnt mit der Organisation unserer virtuellen Alternative zu den FlowerTrials. Auf diese Weise können wir noch die Erkenntnisse unserer neuen Sorten und innovativen Genetik teilen. Aber zuerst versuchen wir immer noch, dieses neue Kapitel in unserer Branche zu verstehen. Unser Vertriebsteam steht in ständigem Kontakt mit unseren Kunden, um ihnen zu helfen, die vielen schwierigen Dilemma anzugehen, mit denen sie derzeit konfrontiert sind, und wir leisten unseren Beitrag dazu, ihnen dabei zu helfen. Hoffen wir, dass unsere Branche bald wieder zu einem geregelten Geschäft zurückkehren kann."

Die Teilnahme von Syngenta Flowers an anderen Messen in Europa und allen anderen Kundenveranstaltungen bis Ende Juni sind abgesagt, während man die Entwicklungen rund um COVID-19 genau verfolgen will.

Syngenta Flowers in Enkhuizen und im Westland-Gebiet sind derzeit mit einer begrenzten Anzahl von Mitarbeitern im Einsatz und kann telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden. Besucher sind zu diesem Zeitpunkt nicht erlaubt, gemäß dem Rat der niederländischen Regierung. Der Kundenservice und alle Vertriebsteams der Länder stehen den Kunden jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Mark Schermer, Head of Syngenta Flowers Europe, über diese Entscheidung: "Syngenta Flowers stellt die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter, Kunden und Familien über alles. COVID-19 hat einen starken Einfluss auf unsere Branche, vom Züchtungsunternehmen bis zum Gärtner und Händler, und wir glauben, dass es das Beste ist, alle Veranstaltungen bis zum Sommer abzusagen. Dies geschieht nicht nur aus finanzieller Sicht, sondern vor allem, um unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und ihre Familien zu schützen. Sobald wir diese Pandemie hinter uns haben, müssen wir zusammenarbeiten, um unsere Industrie wieder auf Kurs zu bringen. Im Moment konzentrieren wir uns darauf, unsere Mitarbeiter und Kunden zu schützen und die Auswirkungen dieser kritischen Situation zu mildern."

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.