Javo: Sagt IPM-Teilnahme ab

Javo hat entscheiden nicht an der IPM Essen 2021 teilzunehmen. Angesichts der aktuellen Situation um Covid-19 und seiner globalen Auswirkungen ist die Organisation gezwungen, diese Entscheidung zu treffen.

Javo nimmt in nächsten Jahr nicht an der IPM Essen 2021. Bild: Javo.

Anzeige

„Es war eine schwierige Entscheidung. Letzten Monat dachten wir, dass eine Teilnahme möglich sein könnte. Aber die neuesten Entwicklungen um Covid-19 haben uns jedoch zu dieser Entscheidung veranlasst. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner hat für uns oberste Priorität, und wir wollen kein Risiken eingehen“, erklärt Managing Director Koos de Vink.

Aufgrund der kontinuierlichen Anstiegs des Covid-19-Virus und des vorübergehenden Mangels an einem Impfstoffs, leben wir in einer unsicheren Zeit, die uns als Organisation viel abverlangt. Mit den notwendigen Anpassungen, um den physischen Kontakt so weit wie möglich einzuschränken, ist Javo in der Lage, unsere Produktionskapazität bei voller Kapazität zu halten. Die Produktionsabteilungen arbeiten im Schichtbetrieb und die Büromitarbeiter können abwechselnd von zu Hause aus arbeiten. Javo ist daher sehr stolz auf die Flexibilität und den Einsatz die Mitarbeiter und Geschäftsbeziehungen. (Javo)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.