IPM 2021: Einige Unternehmen sagen ab

19 Unternehmen haben eine gemeinsame Entscheidung hinsichtlich ihrer Teilnahme an der kommenden IPM im Januar 2021 verkündet.

Mit der Absage vieler Aussteller wird sich das Bild in Halle 2 ändern. Bild: GABOT.

Anzeige

"Angesichts der jüngsten Entwicklungen bezüglich COVID-19 ist das anhaltende Risiko für unsere Kunden und Mitarbeiter sowie die Verantwortung, die wir als unsere Pflicht sehen, dazu beizutragen, dass die Ausbreitung des Virus, haben wir beschlossen, nicht an der IPM 2021 teilzunehmen". Die Züchter und Produktions- oder Vertriebsfirmen, die diese Erklärung unterzeichnet haben, sind:
ABZ Seeds BV
P. van der Haak Handelskwekerij
Beekenkamp Plants B.V.
PanAmerican Seed
Danziger
Renner Print
DeCock Plants
Sakata Ornamentals
Dümmen Orange The Netherlands B.V.
Schneider Youngplants
Evanthia Seeds & Plants
Schoneveld Breeding
Florensis
Sentier Az. Agr. s.s.
Gediflora
Syngenta Flowers
HilverdaFlorist
Westhoff MNP flowers / Suntory Flowers

Auf der Grundlage des aktuellen Wissensstandes über COVID-19 und der sich ständig ändernden strengen internationalen Vorschriften und Beschränkungen sind sich die  Unternehmen einig, dass sie ihre Kunden und Mitarbeiter nicht den erhöhten Risiken aussetzen wollen, die eine Teilnahme automatisch mit sich bringen würde. Bis jetzt sei der Blumenzuchtsektor relativ unbeschadet durch diese Pandemie gekommen. Dies sei auch durch verschiedene Kooperationen innerhalb des Sektors erreicht worden. Ihre zusätzliche Schlussfolgerung war daher, dass der Sektor zur Eliminierung des Virus beitragen solle, anstatt sich an einer internationale Fachmesse das Risiko einer weiteren Kontamination erhöhe.

IPM 2022

Da die aufgeführten Unternehmen seit vielen Jahren regelmäßig an der IPM teilnehmen, sei  es eine schwierige, aber dennoch sehr notwendige Entscheidung gewesen. In der Hoffnung auf bessere Zeiten freuten sie sich auf die Aussicht, im Jahr 2022 wieder teilzunehmen.

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.