Floristik: Aussteller freuen sich auf IPM ESSEN 2021

Viele Floristik-Aussteller sind positiv gestimmt und und wollen ihre Sortimente wieder in einem Messe-Publikum präsentieren.

Mareike Höfken und Jasper Jansen von NDT International BV blicken positiv auf die IPM ESSEN 2021. Bild: FDF.

Anzeige

Mareike Höfken war für den FDF auf der TRENDSET in München und hat dort viele Aussteller mit floralem Bedarf getroffen, die über den Verband, bzw. die FDF-GmbH in der Vorbereitung auf die Teilnahme an der IPM ESSEN 2021 betreut werden. Die Floristik-Aussteller sind positiv gestimmt und sehr motiviert.Im Gespräch mit Mareike Höfken freuten sie sich, dass es endlich weiter geht und sie ihre Sortimente wieder in persönlichen Gesprächen zielgruppenorientiert einem Messe-Publikum präsentieren können. Sie gaben sich überzeugt, dass unter Einhalt der Hygiene-Regeln und Schutzmaßnahmen Messen wieder durchführbar sind. Vielen Ausstellern ist es wichtig, Flagge zu zeigen, für ihre Kunden da zu sein und die Fachmessen als Kommunikations- und Orderplattformen zu nutzen und zu unterstützen. Die Aussteller mit floralem Bedarf, zu denen u.a. die niederländischen Unternehmen Hakbijl Glas/Blyco Textile Group, NDT Potterie, Pottery Pots sowie die deutschen Anbieter A.S. Exklusiv, Susanne Boerner, Cottage Garden, Görges ergowerk, Haupt der Dekolieferant, Krenz Korbwaren, Münder Email, und Vanity Garden gehören, freuen sich auf ihre Teilnahme an der IPM ESSEN 2021. Die Floristik-Aussteller präsentieren sich in Halle 5. (FDF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.