Royal Van Zanten: Partnerschaft mit Interplant

Durch die Zusammenarbeit von Interplant und Royal Van Zanten können Erzeuger auf eine Reihe starker Sorten beliebter Sommerblumen zurückgreifen.

Alstroemeria ist eine der Kulturen im Fokus der Zusammenarbeit von Royal Van Zanten und Interplant. Bild: GABOT.

Anzeige

Die prominenten niederländischen Blumenzüchter Interplant und Royal Van Zanten arbeiten zusammen, um den Erzeugern in Ostafrika eine Reihe starker Sorten beliebter Sommerblumen anzubieten. Interplant wird als Agent für Royal Van Zanten fungieren und deren Sorten in der Region vertreten, in der Interplant bereits seit Jahren über eine starke Präsenz und ein gutes Netzwerk verfügt. Die Testanlagen von Interplant in Kenia werden als Standort für Flower Trials mit Alstroemeria, Statice, Chrysanthemen und Limonium dienen.

"Wir suchen aktiv die Zusammenarbeit mit Partnern in der Wertschöpfungskette. Die Partnerschaft mit Interplant stärkt unsere Aktivitäten in Ostafrika und unsere Dienstleistungen für Erzeuger in dieser Region", sagt Rick Kroon, Commercial Director von Royal Van Zanten. In der Nähe des Naivasha-Sees in Kenia gibt es eine Vielzahl von Blumenfarmen. Die Versuchsanlagen sind strategisch günstig gelegen, um Besucher aus der ganzen Welt zu empfangen.

"Wir legen Wert auf gemeinsames Know-how und eine enge Beziehung zu unseren Kunden. Im Gegenzug profitieren sie von einer größeren Auswahl an qualitativ hochwertigen Sorten. Die Partnerschaft mit Royal Van Zanten wird unser Portfolio und unser Know-how erweitern", bestätigt Robert Ilsink, Eigentümer von Interplant Summerflowers & Seeds. Ziel ist es, unserem wachsenden Netz von Erzeugern starke Sorten zur Verfügung zu stellen.

Beide Unternehmen blicken auf eine lange Geschichte erfolgreicher Pionierarbeit auf dem Gebiet der Blumen- und Pflanzenzüchtung und der Hybridisierung neuer Arten zurück.

"Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Leidenschaft weiterzugeben, die Royal Van Zanten seit seiner Gründung im Jahr 1862 auszeichnet. Sie spiegelt sich in unseren Blumen und unserer Unternehmenskultur wider. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, unsere Leidenschaft und unsere Produkte in neuen Gebieten Afrikas zu verbreiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Interplant," fügt Rick Kroon hinzu.

Die Testeinrichtungen in Naivasha wurden aufgrund des geeigneten Klimas in der Blumenanbauregion Kenias ausgewählt und liegen strategisch günstig im Herzen dieser Blumenanbauregion. In Anbetracht der Tatsache, dass die natürlichen Ressourcen Kenias immer stärker beansprucht werden, wurde darauf geachtet, dass ein Großteil des von der Anlage, die hauptsächlich mit Solarenergie betrieben wird, verbrauchten Wassers recycelt wird. (Royal Van Zanten)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.