LfL: Jubiläum 20 Jahre Aktion Streuobst

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) lud zu dem Jubiläum 20 Jahre Aktion Streuobst auf die Streuobstwiese nach Freising-Dürnast.

Begeisterte Schulkinder beim Äpfel sammeln. Bild: LfL.

Anzeige

Ab September reifen die Früchte auf den Streuobstwiesen, und in diesem Jahr biegen sich die Apfelbäume teilweise unter ihrer Obstlast. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) lud zu dem Jubiläum 20 Jahre Aktion Streuobst auf die Streuobstwiese nach Freising-Dürnast. Eine zweite Klasse der Grundschule Vötting, zwei Anbieter von Streuobst-Spezialitäten und der Präsident der LfL, Jakob Opperer gaben einen direkten Einblick, wofür Streuobst und die Aktion Streuobst stehen. Auch wenn die Bedingungen in diesem Jahr nicht einfach sind, eine Streuobstwiese ist ein idealer Ort, um Kinder außerhalb des Klassenzimmers zu unterrichten, spannende Erlebnisse in der Natur und vielfältigen Genuss für die ganze Familie zu ermöglichen.

Vor 20 Jahren wurde die “Aktion Streuobst” auf Initiative der LfL mit Unterstützung der LWG und der Landwirtschaftsämter vor Ort sowie zahlreichen regionalen Streuobstinitiativen ins Leben gerufen. Finanzielle Unterstützung gewährt seither das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Über die Jahre 2000 bis heute haben insgesamt rund 2.300 beispielhafte Aktionen und Veranstaltungen unter dem Motto „Streuobst erleben und genießen – aus der Region für die Region“ stattgefunden – von kleinen Saftverkostungen und Sortenausstellungen über regionale Apfelmärkte und Obstfeste bis hin zu großen Messen wie z.B. der Consumenta in Nürnberg. Als Initiative zur Förderung der Regionalvermarktung und der Verbraucherinformation über Streuobst nimmt die Aktion Streuobst heute stärker den kulturellen Wert der Streuobstwiesen in den Fokus. Aber auch die außergewöhnliche Artenvielfalt dieses Lebensraumes und der hohe Gesundheitswert dringen in das Bewusstsein vieler Verbaucher. Die Streuobst-Schulwochen richten sich an die Kleinsten, die zukünftigen Verbraucher, sie bieten Grundschulklassen und Kindergartengruppen Erlebnis-Führungen rund um Streuobst und seine Produkte. Diese Veranstaltungen sind seit fast 20 Jahren Teil der von der LfL initiierten „Aktion Streuobst“. Über 100.000 Kinder konnten seither eine Streuobstwiese oder Kelterei besuchen. Im grünen Klassenzimmer entdecken die Kinder den einmaligen Lebensraum mit seiner besonderen Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Wer kennt den meckernden Ruf des Grünspechts oder weiß, warum auch Igel die Streuobstwiesen lieben auch wenn sie eigentlich nur wenig Obst fressen? Spielerisch lernen die Kinder etwas über die Vorzüge von Streuobst aus der Region, warum es gesünder ist und warum es wichtig ist Streuobstwiesen zu erhalten. Und nicht zuletzt können sie dieses spannende Wissen in die eigene Familie tragen.

Die Streuobst-Schulwochen finden in diesem Jahr vor allem vom 14. September bis zum 09. Oktober statt, abweichende Termine sind in Absprache möglich. Die Grundschulen haben im Juli von der LfL über die Schulämter eine Liste mit sachkundigen Streuobst-Wiesenführern erhalten. Interessierte Lehrer können anhand der Liste bei den Ansprechpartnern in der Nähe direkt Aktion oder Führung buchen.

In den vergangenen Jahren gab es bei den Streuobst-Schulwochen rund 300 Führungen in Bayern, an denen ca. 7.000 Kinder teilnahmen. In diesem Jahr muss leider auf Verkostungen weitgehend verzichtet werden und die jeweils geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Für die Kinder ist ein Ausflug auf die Streuobstwiese jedoch sicher eine willkommene Abwechslung und sie nehmen viele Eindrücke mit.

Seit 2011 wurden an der LfL ca. 250 Streuobst-Wiesenführer für die Aufgabe vorbereitet und haben einen Ausbildungsordner, den “Leitfaden für Streuobst-Wiesenführer erhalten. Dieser Leitfaden wird laufend weiterentwickelt und mit neuen Materialien ergänzt, Interessenten können die Ansprechpartner für Streuobst-Wiesenführungen auch per E-Mail-Kontakt erfragen. Unsere Streuobstwiesen bieten Erlebnisse und Genuss für die ganze Familie. Die LfL ist (außerhalb Corona) mit der Aktion Streuobst auf dem Zentralen Landwirtschaftsfest, der Landesgartenschau, dem Erntedankfest im Botanischen Garten oder auch auf dem Streetlife-Festival in München vertreten. In diesem Jahr veranstaltet der Landschaftspflegeverband Freising am Sonntag, den 20. September zum zweiten Mal am Schafhof in Freising einen Streuobstwiesentag und die LfL tritt dort mit einem großen Info-Stand, dem beliebten Wissensquiz mit Glücksrad und einer kleinen Sortenausstellung auf. Im Freien findet ein kleiner Streuobstmarkt mit Streuobstprodukten und das Erlebnisprogramm für Kinder statt, weiterhin gibt es interessante Vorträge im Obergeschoss des Schafhofs.

Bayernweit sind alle Veranstaltungen im Streuobstkalender gebündelt, wegen der aktuellen Infektionslage erkundigen Sie sich bitte kurzfristig, welche Veranstaltungen stattfinden. (LfL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.