BBH: Ergebnisse der Verkaufsförderungskampagne bei Blumen Risse

Im Oktober fand die Kampagne „Herbst in die Vase“ in 135 Blumenfachgeschäften von Blumen Risse und auf blumen-risse.de statt. Dabei handelt es sich um eine Kooperation zwischen der Schnittblumen-Promotiongruppe „365 Tage Blumen“ und dem Lieferanten Hilverda de Boer.

Blumen Risse ist mit dem Ergebnis der Kampagne sehr zufrieden. Bild: BBH.

Anzeige

Die Aktion knüpfte an die Content-Kampagne „Herbst ruft nach Blumen" an. Zur Umsetzung der Kampagne wurden spezielle Herbststräuße und ein wechselnder „Strauß der Woche“ für 9,99 Euro kreiert.

Ergebnisse in Zahlen

Die Verkaufsförderung übertraf die Erwartungen. Im Vergleich zum Oktober 2020 wurden im Aktionszeitraum pro Woche mehr als doppelt so viele Sträuße verkauft. Und von bestimmten saisonalen Produkten der „365 Tage Blumen“-Erzeugerbetriebe, wie Kniphofia, Crocosmia und Liatris, wurden während des Aktionszeitraums im Oktober mehr verkauft als im gesamten Jahr 2020. Darüber hinaus führten die Kommunikationsmaßnahmen rund um die Aktion zu einer Steigerung der Website-Besuche auf blumen-risse.de von über 20%.

Qualitative Ergebnisse

Blumen Risse ist mit dem Ergebnis der Kampagne sehr zufrieden. Die professionelle und hochwertige Produktfotografie ist gut für das Image des Unternehmens. Obwohl die Blumen Risse Floristen anfangs skeptisch waren („Passt das wirklich zu Blumen Risse?“), zeigten sie sich während des Aktionszeitraums immer begeisterter. Letztendlich hat ihnen die Arbeit mit diesem Herbstsortiment viel Spaß gemacht. Eine wichtige Entwicklung und ein gutes Ergebnis, denn wahrscheinlich werden sie auch im nächsten Herbst mehr mit diesen Produkten arbeiten. Gute Nachrichten also für Saisonblumen-Produzenten. Darüber hinaus ist das Ergebnis ein Hinweis darauf, dass Verkaufsförderung nicht nur dazu führt, dass Konsumenten mehr Blumen kaufen. Verkaufsförderung kann Floristen auch positive Erfahrungen mit bestimmten saisonalen Produkten vermitteln, mit denen diese bisher weniger vertraut waren. (BBH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.