AIPH: Kostenloses Webinar am 23. Februar

Ein kostenloses Webinar der AIPH am 23. Februar informiert über Verständnis und Entwicklung des Zierpflanzenbaus in China.

Die Entwicklung Chinas in den letzten Jahrzehnten ist wirklich bemerkenswert. Bild: AIPH.

Anzeige

Nehmen Sie an einem kostenlosen Webinar am Dienstag, den 23. Februar 2021 um 14.00 Uhr (MEZ) teil, um den Puls des Geschehens in Chinas Zierpflanzenbauindustrie zu fühlen. Die Zeitschrift FloraCulture International (FCI), die von der International Association of Horticultural Producers (AIPH) unterstützt wird, lädt Zierpflanzengärtner und Händler weltweit ein, sich über die chinesische Blumenindustrie zu informieren.

Für das Webinar "Understanding and developing ornamental horticulture in China" stehen fünf Referenten zur Verfügung, die alle wichtige Interessenvertreter sind und die Chancen und Herausforderungen des chinesischen Marktes ausführlich beleuchten.

Die Entwicklung Chinas in den letzten Jahrzehnten war wirklich bemerkenswert. Die Zukunft sieht weiterhin rosig aus, obwohl die Wachstumssignale des letzten Jahres aufgrund der starken Auswirkungen von Covid-19 in der Industrie kurzzeitig abschwächen. Das Produktionsniveau in China liegt jedoch nahe dem Standardniveau. Derzeit gibt es in China und anderen Regionen des asiatisch-pazifischen Raums hoffnungsvolle Anzeichen für eine Erholung. Der wirtschaftliche Aufschwung kommt, und der beste Beweis dafür sind die in die Höhe schießenden Versandkosten mit Menschen, die bereit sind, exorbitante Preise für Produkte zu zahlen, die von China nach Europa geschickt werden.

Programm

- Einführung
- Ein umfassender Überblick über den Zierpflanzenbau in China
- Diskussion am runden Tisch
- Q&A-Sitzung
- Fazit und Abschluss

Referenten

Herr Wouter Verhey, der landwirtschaftliche Berater an der niederländischen Botschaft in Peking. Er wird den Zustand des chinesischen Zierpflanzensektors erörtern und über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und die Reaktionen darauf nachdenken.

Frau Julienne Zhu wird die Sektion Nursery Stock der China Flower Association (CFA), die stärkste Stimme der Branche, vertreten. Sie wird die Herausforderungen und Chancen von Baumschulprodukten in der Volksrepublik China beleuchten und den Wandel und Fortschritt, den dieser schnell wachsende Sektor in den letzten Jahrzehnten erlebt hat.

Katherine Fan Young ist Verkaufsleiterin bei der niederländischen Firma Holex, die wohl zu den großen Playern im Blumenexport aus den Niederlanden nach China gehört. Katherine wird detailliert darlegen, wie die hundertprozentige Holex-Niederlassung in Shanghai heute als wichtiger logistischer Knotenpunkt dient, an dem Blumen aus der ganzen Welt zusammenkommen, um an chinesische Käufer verkauft zu werden, die immer auf der Suche nach neuen und Nischenprodukten sind.

Herr Just Roos wird im Namen des Gartenbau-Engineering-Unternehmens Codema Cultivation Systems aus den Niederlanden sprechen. Dieses Unternehmen ist führend in der Unterstützung von Zierpflanzen- und Frischwarenanbauern mit der richtigen Technologie. Codema hat im November 2019 seine Niederlassung in Peking eröffnet, um näher an seinen chinesischen Kunden zu sein. Einer von ihnen ist AiBiDa, für den Codema eine Mega-Rosenfarm in Lanzhou mit modernster Gewächshaustechnik ausstattet.

Zum Schluss spricht Herr Arnoud Touw. Er ist der Business Lead von ICL Specialty Fertilisers in Asien für Rasen und Zierpflanzen. Er wird erklären, warum die ikonischen Düngermarken Osmocote und Peter Professional bei chinesischen Gärtnern, die mit Containern und Topfpflanzen arbeiten, immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Nach den Präsentationen gibt es für die Webinarteilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Strategien zu diskutieren.

Was werden Sie in diesem Webinar lernen?

Erfahren Sie in 60 Minuten von Ihrem Schreibtisch aus, wie Sie in China exportieren können:
- Größe und Eigenschaften des chinesischen Marktes
- Konsumentenverhalten für spannende neue Sorten und eine aufstrebende Mittelschicht
- Vertriebskanäle
- Herausforderungen und Chancen für importierte Blumen
- Wettbewerb und Zusammenarbeit
- Anmerkungen zum Exportprozess, zu phytosanitären Verfahren und zum Züchterrechtsschutz.

Wann

Dienstag, 23. Februar 2021 um 14:00 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit (MEZ). 21:00 Uhr chinesische Zeit. Dieses kostenlose, 1,5-stündige Webinar bietet den Teilnehmern Anekdoten von Branchenführern über die Überwindung von Widrigkeiten, die durch Covid-19-Schutzmaßnahmen hervorgerufen werden.

Das Webinar wird von dem erfahrenen Webinar-Veranstalter Jungle Talks moderiert und von der International Association of Horticultural Producers (AIPH) unterstützt.

Im Einklang mit dem Anspruch, den Gärtnern die bestmöglichen Informationen und Anleitungen kostenlos zur Verfügung zu stellen, freut sich die AIPH auf dieses Webinar, indem sie ihre Online-Ressourcen für Landwirte weiter ausbaut.

Um an dem kostenlosen Webinar teilzunehmen, registrieren Sie sich unter bit.ly/3d2Y8DW (AIPH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.