Ter Laak: Mit Technik zum Erfolg

Seit 1980 werden bei Ter Laak Orchideen angebaut. Heute umfasst die moderne Topfpflanzengärtnerei eine Produktionsfläche von mehr als 80.000 m2; jährlich werden mit 140 Mitarbeitern mehr als 6 Millionen Orchideen in einer Topfgröße von 12 cm produziert.

Fertige Ware vor dem Versand.

Blick in die Produktion.

Ein mobiler Kran bringt die Mobiltische in die Versandhalle.

Richard ter Laak zeigt die codierten Produktionscontainer.

"Orchideen und Technik".

Anzeige

Seit 1980 werden bei Ter Laak Orchideen angebaut. Heute umfasst die moderne Topfpflanzengärtnerei eine Produktionsfläche von mehr als 80.000 m2; jährlich werden mit 140 Mitarbeitern mehr als 6 Millionen Orchideen in einer Topfgröße von 12 cm produziert. 

Ter Laak ist dabei ein Paradebeispiel für nachhaltiges Unternehmertum: Die Achtung vor der Umwelt und vor den Menschen steht an der Basis der Betriebsführung von Ter Laak Orchids. Deshalb wurde bewusst in die modernsten Techniken investiert. Sonnenpanelen am Außenschirm, vollständig isolierte Gewächshausfronten, drei Innenschirme, Wärme- und Kältequellen, Wärmepumpen und KWK-Anlagen mit Rauchgasreiniger sind Bespiele für eine innovative Produktionsumgebung. Aber die die Technisierung der Pflanzenproduktion selber ist einzigartig: Der Produktionsprozess ist bei Ter Laak völlig automatisiert. Die Pflanzen wachsen in speziell weiter entwickelten Produktionscontainern, wodurch vertrocknete und beschädigte Pflanzen kaum vorkommen. Jeder einzelne dieser Container hat einen individuellen Code - so kann jede Pflanze mit ihrer jeweiligen Entwicklung die ganze Kulturzeit über verfolgt werden. Mit Hilfe von Kameras werden Pflanzeneigenschaften erfasst und danach werden dann die Orchideen sortiert. Durch dieses System ist das Endprodukt sehr uniform – Kunden erhalten so das ganze Jahr über zuverlässig gleichmäßige Partien. 

Die Frage, ob sich diese riesigen Investitionen in die computergestützte Technik lohnen beantwortet Richard ter Laak positiv: „Wir nehmen regelmäßig an Betriebsvergleichen zwischen Orchideen-Betrieben teil und es hat sich gezeigt, dass wir mit unserem stark technisierten Betrieb leicht besser als andere Unternehmen liegen“. Aber Ter Laak weiß auch, dass Technik nicht alles ist und deshalb stellt das Unternehmen seine Kernwerte in den Fokus: 
1. Wir sind ehrgeizig in unserer Arbeit. 
2. Wir haben Achtung vor Mensch und Natur. 
3. Wir halten es möglichst einfach. 

Zusammen mit dem richtigen Sortiment und hohen (sozialen) Standards ist Ter Laak damit am Markt erfolgreich. Auch und gerade wegen der Angestellten: „Unsere Mitarbeiter bestimmen unseren Erfolg“, sagt Richard ter Laak, bei dem die Achtung vor Mensch und Pflanze ein wichtiger Schwerpunkt ist. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.