IPM Essen 2018: Versammelt die internationale grüne Branche

IPM ESSEN 2018 versammelt die internationale grüne Branche vom 23. bis zum 26. Januar in der Messe Essen.

IPM Essen 2018 versammelt die internationale grüne Branche. Bild: IPM 2018.

Anzeige

Die IPM ESSEN zählt 2018 rund 1.600 Aussteller aus knapp 50 Ländern. Vom 23. bis zum 26. Januar gibt sich die internationale grüne Branche in der Messe Essen ein Stelldichein. Ob für den produzierenden Gartenbau, Floristen, GaLaBauer oder Gartencenterbetreiber - die Weltleitmesse bietet allen Entscheidern entlang der grünen Wertschöpfungskette ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot und darüber hinaus ein hochkarätiges Rahmenprogramm. 2018 ist Dänemark das Partnerland. Ihre königliche Hoheit Prinzessin Benedikte zu Dänemark gehört zu den Eröffnungsgästen.

Pflanzen bilden mit rund 60% den größten Ausstellungsbereich der IPM ESSEN 2018. Von grünen und blühenden Zimmerpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen über Stauden und mediterrane Kräuter bis hin zu Obst- und Gemüsepflanzen und Baumschulware aller Art finden Fachbesucher die gesamte Bandbreite trendiger Gewächse. Die IPM ESSEN ist die Plattform, wenn es darum geht, der Fachwelt neueste Züchtungen vorzustellen und in den Markt einzuführen. Das Neuheitenschaufenster in Green City, Halle 1A, gibt einen ausgezeichneten Überblick darüber, was für die kommende Gartensaison angesagt ist. Pfiffiges Storytelling für Stauden und Gehölze prämiert der Show your Colours Award in Halle 10.

Digitalisierung im Gartenbau

Ist die Wahl der Sorte entschieden, lohnt sich vor allem für den produzierenden Gartenbau ein Blick in den Technik-Bereich. In der gesamten Halle 3 sowie Teilen der Galeria und der Halle 7 finden die Besucher Maschinen, Gewächshäuser, Erden, Dünger und alles, was die Pflanzenproduktion und Weiterverarbeitung effizient gestaltet. Ein großes Thema wird hier die voranschreitende Digitalisierung sein genauso wie in der Lehrschau im Infocenter Gartenbau. Gezeigt werden digitale Entwicklungen des Gartenbaus aus den Bereichen Monitoring, autonome Maschinentechnik, Ausbildung und Betriebswirtschaft. Das Infocenter Gartenbau wird auch wieder zur Präsentationsplattform der grünen Berufsverbände. Institutionen aus Beratung, Wissenschaft und Forschung informieren und beraten.

Ein Paradies für Floristen

Für Floristen hält die IPM ESSEN im Herzen des Messegeländes, in der gesamten Halle 6 bis zur Halle 8, ein umfängliches Sortiment vor: Rund 200 Aussteller präsentieren Übertöpfe, Keramik, Korbwaren, Kerzen und Dekorationsartikel für ansprechende Floristik. Darüber hinaus sind hier verkaufsfördernde Produkte wie etwa Grußkarten zu finden. Ein Muss ist die FDF-World in der Green City, Halle 1A, mit täglichen Floristik-Shows, Showrooms zu den aktuellen Konsumententrends und vielen Inspirationen für zeitgemäßes Blumendesign. Der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) steht an allen Tagen für Gespräche zur Verfügung. Viele weitere frische Impulse können Floristen bei BLOOM’s und im g&v-CreativCenter entdecken. Gezeigt werden nahezu reale Ladensituationen.

Starke Verkaufskonzepte für Gartencenter und den grünen Einzelhandel

Der Handel erhält in der hortivation-Halle 13 neue Ideen für die POS-Gestaltung. Hier betreten Besucher eine einzigartige Erlebniswelt zum Thema Family Garden“, die Entscheidern des grünen Einzelhandels zukunftsfähige und trendbewusste Verkaufskonzepte präsentiert. Spannende Vorträge in der Speakers’ Corner vermitteln ergänzend neue Retail-Erkenntnisse.

Partnerland Dänemark: königlicher Besuch in der Messe Essen

Unter dem Motto Let’s go green - together!“ steht das Partnerland Dänemark im Mittelpunkt der Weltleitmesse des Gartenbaus. Zur feierlichen Eröffnung am ersten Messetag werden Ihre königliche Hoheit Prinzessin Benedikte zu Dänemark und der dänische Botschafter Friis Arne Petersen erwartet. Darüber hinaus hat auch Deutschlands Landwirtschaftsminister Christian Schmidt einen Messebesuch angekündigt.

Exzellentes Rahmenprogramm begleitet die IPM ESSEN 2018

Die IPM ESSEN bietet den Fachbesuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Kongressen, Informationsveranstaltungen und Diskussionsforen. Hier die Highlights im Überblick:

Dienstag, 23. Januar 2018

  • 10.00 - 11.30 Uhr: Eröffnung der IPM ESSEN 2018 mit Preisverleihungen Neuheitenschaufenster und INDEGA IPM Innovation Award
  • 14.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: The Grand Opening: Fleuramour 2018
  • 16.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Flower Battles für junge Nachwuchs-Floristen

Mittwoch, 24. Januar 2018

  • 10.00 - 14.00 Uhr: „Tag der Ausbildung”
  • 10.00 - 13.30 Uhr: Zukunftskongress Galabau Ausblicke
  • 10.30 - 13.00 Uhr: Vortragsveranstaltung der Stiftung „Die Grüne Stadt“
  • 11.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Two faces: Die Welt Cup Show mit den Weltmeistern der Floristen Alex Choi und Stein Are Hansen
  • 13.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Flower Battles für junge Nachwuchs-Floristen
  • 15.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Floral Fundamentals Family Show, FDF-World

Donnerstag, 25. Januar 2018

  • 10.30 - 12 Uhr: Forum Beruf + Zukunft
  • 11.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Floral Fundamentals Family Show
  • 14.00 - 17.00 Uhr: Internationales Gartenbauforum 2017
  • 14.00 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Two faces: Die Welt Cup Show mit den Weltmeistern der Floristen Alex Choi und Stein Are Hansen
  • 15.30 Uhr: Preisverleihung Show your Colours Award

Freitag, 26. Januar 2018

  • 12.00 Uhr: Siegerehrung IPM Wettbewerbe, FDF-World
  • 12.30 Uhr: Live-Bühnenshow in der FDF-World: Two faces: Die Welt Cup Show mit den Weltmeistern der Floristen Alex Choi und Stein Are Hansen (Quelle: IPM 2018)
Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.