GreenTech Amsterdam: Größer als je zuvor

Von künstlicher Intelligenz bis hin zu Robotik, 3D-Pflanzenmodellierung und adaptivem Gewächshausdesign - die diesjährige GreenTech Amsterdam wird größer als je zuvor sein.

Der weltweite Gartenbausektor freut sich darauf, wieder persönlich zusammenzukommen, um zu netzwerken, zu feiern und zu lernen. Bild: Floris Heuer Fotografie.

Anzeige

Mehr als 13.000 Gartenbauexperten aus der ganzen Welt werden zusammenkommen, um unter dem Motto "Happy Food Healthy Flowers" zur Verbesserung der globalen Gesundheit beizutragen. Der globale Gartenbausektor freut sich darauf, wieder persönlich zusammenzukommen, um Kontakte zu knüpfen, zu feiern und zu lernen, denn rund 90% der Aussteller haben bereits zugesagt.

Die Messe findet vom 14. bis 16. Juni im RAI Amsterdam Convention Centre statt und die Besucher erwartet:

1: Eine Gelegenheit, mindestens 500 Aussteller zu treffen, die alle zu den Spitzenreitern der Gartenbau-Technologiebranche gehören

2: Länderpavillons wie Kanada, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Spanien, Polen und die Niederlande

3: Themenpavillons, z. B. Medizinisches Cannabis, Vertikale Landwirtschaft, Neu: Künstliche Intelligenz (KI)/Robotik einschließlich Roboter-Arena. In diesen Pavillons kommen die Anbieter der neuesten technologischen Lösungen für diese Sektoren zusammen.

4: Mehr als 100 Wissenssessions in vier Theatern, nämlich:
- Vision Theatre: 'Happy Food Healthy Flowers',
- Kulturpflanzen-Theater: Gemüse, Beerenfrüchte, Blumen, Kräuter und neue Kulturen',
- Technologie-Theater: 'Wasser-, Energie- und Automatisierungslösungen'
- Vertical & Indoor Farming & Medicinal Cannabis-Theater: "Neueste Trends und Entwicklungen bei der vertikalen Landwirtschaft und medizinischem Cannabis".

Schwerpunktthemen (und viele weitere werden folgen):
- Fütterung & Begrünung der Stadt,
- 3D-Kulturmodellierung,
- Bestimmung des Geschmacks von Gemüse ohne Verkostung,
- Die nächsten Schritte zur Energieeinsparung, Adaptives Gewächshausdesign (Low-Mid-High-Tech).

5: Nebenveranstaltungen wie z. B.:
- Die GreenTech Innovationspreise 2022,
- International Grower of the year (AIPH),
- Die Veranstaltung Ladies Circle (TLC).
Und vieles mehr wie 'Cannabis Greenhouse experience', 'Innovation LAB", "Start-up-Pavillon".

Begeisterung in der Branche

GreenTech hat bereits viel Unterstützung aus der Industrie erhalten. Sehen Sie sich die lange Liste der Unternehmen an, die auf der Messe ausstellen werden.

Mariska Dreschler, Director of Horticulture, GreenTech Global: "Wenn Sie wissen wollen, wie die aktuelle Welt der Gartenbautechnologie aussieht, ist ein Besuch der GreenTech Amsterdam ein Muss. Der Austausch von Wissen ist der beste Weg, um Geschäfte zu machen und gemeinsam an den dringendsten Energie- und Lebensmittellösungen der Welt zu arbeiten. Wir als Team sind sehr stolz darauf, die 5. Ausgabe der GreenTech Amsterdam in vollem Umfang zu veranstalten, und wir freuen uns darauf, all unsere Freunde aus der ganzen Welt wieder persönlich zu treffen und sind dankbar für die Unterstützung unserer Gemeinschaft."

GreenTech Innovation Awards

Eine der wichtigsten Triebkräfte der Branche sind Innovationen. Jedes Jahr ist GreenTech die Plattform, auf der der globale Gartenbausektor seine neuesten Technologien vorstellt. Die Einreichungsfrist endet am 15. April. Jede Einreichung wird von einer Fachjury bewertet. Die Gewinner in den Kategorien 'Innovation' und 'Konzept' werden während der offiziellen Eröffnung der GreenTech Amsterdam am Dienstag, 14. Juni, bekannt gegeben.

Kostenlose Anmeldung für GreenTech Amsterdam bis zum 6. Juni

Besucher können sich kostenlos auf www.greentech.nl registrieren. Zwischen dem 6. und 13. Juni zahlen die Besucher eine Registrierungsgebühr von 69,99 Euro inkl. MwSt. pro Person und während der Messe am 14., 15. und 16. Juni 99,99 Euro an der Kasse.

GreenTech Amsterdam

Die GreenTech Amsterdam findet von Dienstag, 14. bis Donnerstag, 16. Juni 2022 statt. Die Messe ist ein globaler Treffpunkt für alle Fachleute aus dem Bereich der Gartenbautechnologie, wobei der Schwerpunkt auf den frühen Phasen der Gartenbaukette und den aktuellen Problemen der Landwirte liegt. Die GreenTech wird von AVAG, dem Branchenverband für den Gewächshaustechniksektor in den Niederlanden, unterstützt. (GreenTech Amsterdam)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.