Gardena: Gewinnt an Reputation und Vertrauen

Gardena genießt „höchtes Vertrauen" der Verbraucher und gewinnt damit in unsicheren Zeiten weiter an Reputation. Zu diesem Ergebnis kommt das Magazin WirtschaftsWoche bei der Veröffentlichung der Ergebnisse ihrer aktuellen Verbraucherbefragung.

Gardena genießt höchstes Vertrauen der Verbraucher. Bild: Gardena.

Anzeige

Die Zeit der Coronavirus-Pandemie ist für Verbraucher vor allem durch Unsicherheit geprägt. Umso wichtiger sind Orientierung und Vertrauen. Letzteres schenken Verbraucher derzeit vor allem dem Lebensmitteleinzelhandel als verlässlicher Grundversorger in der Krise. Zu diesem Ergebnis kommt das Magazin Wirtschaftswoche in seiner aktuellen Ausgabe bei der Analyse seines jährlichen Vertrauensrankings.

Bei den Ergebnissen sticht aber auch die Marke Gardena besonders vor. Sie genießt ebenfalls ein sehr hohes Vertrauen der Verbraucher. Im Auftrag der Wirtschaftswoche hat die Kölner Analysefirma Service-Value über eine 0,5 Mio.  Konsumenten befragt. Der ermittelte Vertrauenswert von Gardena liegt 17,2 Prozentpunkte über dem Durchschnittswert der Kategorie Garten- und Motorgerätehersteller. Aber auch branchenübergreifend liegt die Ulmer Gartenmarke damit auf einem der Spitzenplätze.

In diesem außergewöhnlichen Jahr haben besonders viele Verbraucher sich ihrem Garten gewidmet. Das hat sich auch für Gardena positiv ausgewirkt. In den ersten sechs Monaten des Jahres stieg der Umsatz von 569 Mio. auf 631 Mio. Euro. Gardena-Chef Pär Åström sprach anlässlich der Präsentation der Halbjahreszahlen von einer „fantastischen Wachstumsrate“.

Doch das ist nicht alles: „Offenbar gewann Gardena nicht nur kurzfristig Umsatz, sondern auch langfristig Reputation – erwarb sich das, was für Markenhersteller besonders wertvoll ist: Vertrauen“, fasst die Wirtschaftswoche zusammen. (Gardena)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.