Frankreich: "PotatoEurope2020" ist abgesagt

Die Internationale Veranstaltung "PotatoEurope2020" ist jetzt abgesagt worden.

Die "PotatoEurope2020" musste jetzt abgesagt werden. Bild: GABOT.

Anzeige

Die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der durch die Covid-19-Pandemie verursachten außergewöhnlichen Gesundheitskrise zwingen zur Annullierung von PotatoEurope 2020, um die Besucher und Aussteller der Veranstaltung zu schützen. Die nächste Ausgabe der PotatoEurope findet im September 2021 in den Niederlanden statt.

Aufgrund der internationalen Covid-19-Pandemie der letzten Monate und der darauf folgenden Krise musste die Entscheidung getroffen werden, die für den 2. und 3. September 2020 geplante europäische Ausstellung des Kartoffelsektors in Villers-Saint-Christophe in Frankreich abzusagen. Die allgemeine Unsicherheit, die anhaltende Gesundheitskrise, die verhängten physischen Distanzmaßnahmen und die nach wie vor bestehenden internationalen Reisebeschränkungen zwingen der Veranstalter zu dieser schwierigen Entscheidung.

Sicherheit geht vor

Im aktuellen Zusammenhang mit der Gesundheitskrise sind strikte physische Distanzmaßnahmen für die Sicherheit aller Menschen unerlässlich, auch wenn ihre Umsetzung selbst für eine Veranstaltung dieser Größe und Art äußerst schwierig ist. PotatoEurope hatte für die Veranstaltung zahlreiche dynamische Demonstrationen, technische Workshops und Konferenzen geplant. Vierhundert Aussteller bereiteten sich darauf vor, 15.000 Besucher zu empfangen, von denen ein Drittel aus dem Ausland kommen sollte. Die Begrüßung eines so großen Publikums wird nun durch die von der französischen Regierung derzeit auf 5.000 Personen für Freiluftveranstaltungen festgelegte Obergrenze unwahrscheinlich; darüber hinaus ist die internationale Beteiligung aufgrund der derzeitigen und künftigen Beschränkungen für internationale Reisen offensichtlich stark eingeschränkt.

Mit Bedauern hat das Organisationskomitee der PotatoEurope2020, das alle Partner der französischen Kartoffelindustrie vereint, die 400 Aussteller und die Arvalis-Teams in die Entscheidung über die Absage der Veranstaltung einbezogen. Alle waren stark involviert und haben Ressourcen in die Vorbereitung der Veranstaltung investiert. Das Organisationskomitee bedankt sich aufrichtig bei ihnen. Es schien daher vernünftig, die finanziellen Risiken zu begrenzen. Dieses wichtige Ereignis für das Image der französischen Kartoffelindustrie in Frankreich, in Europa und weltweit wird vermisst werden. Die Industrie denkt über andere Möglichkeiten nach, um ihre Exzellenz und ihren Einfluss zu fördern. (PotatoEurope)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.