Deutsches Gartenbaumuseum: Sinnliche Blumenporträts

Ob im Erfurter Steiger, in kargen Bergwiesen in der Schweiz, in überwucherten Industriebrachen der Großstädten, in schwedischen Wälder, in grünen Hinterhöfen oder sonnigen Gärten - zwischen Mai und Oktober öffnet Juliane Solvång jeden Tag den Blick für das, was in unserer näheren Umgebung blüht.

Bereits das zehnte Jahr in Folge pflückt die Erfurter Künstlerin ohne Ausnahme jeden Tag einen (Wild)Blumenstrauß und fotografiert ihn. Bild: Wei Ling Khor.

Anzeige

Bereits das zehnte Jahr in Folge pflückt die Erfurter Künstlerin ohne Ausnahme jeden Tag einen (Wild)Blumenstrauß und fotografiert ihn. So entstehen jedes Jahr 184 ganz besondere sinnliche Blumenportraits - mit einer detaillierten Beschreibung der von ihr ausgewählten Pflanzenarten. Um Momente so ungefiltert wie möglich einzufangen, arbeitet Juliane dabei ausschließlich mit natürlichem Licht und nutzt für ihre Bilder Stativ, Kamera und Selbstauslöser.

Für das Deutsche Gartenbaumuseum wurden nun 68 der mittlerweile über 1.600 Fotos aus der „One Bouquet per Day”-Serie ausgewählt. Ab diesem Jahr stellt das Deutsches Gartenbaumuseum Künstler*innen und Kulturschaffende eine Pop-up-Fläche im Palmencafé zur Verfügung, und ermöglichen ihnen so ihre Werke einem größeren Publikum zu präsentieren.

Juliane Solvång wurde 1978 geboren und wuchs in Berlin und Mecklenburg auf. Nach ihrem Studium der Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch” in Berlin, führte sie ihre Arbeit an Theater in Deutschland, der Schweiz, Norwegen und Schweden. Seit 2020 ist Juliane unter anderem als Puppen- und Schauspielerin am Theater Waidspeicher in Erfurt tätig und wird mit dem Beginn der Spielzeit 2022/ 2023 dort festes Ensemblemitglied. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.julianesolvang.com. Die täglichen Blumenportraits zu entdecken auf www.instagram.com/onebouquetperday.

Am 13. Juli 2022, um 19 Uhr findet im Palmencafé zusammen mit der Künstlerin eine Midissage statt. Hier bitten das  Deutsche Gartenbaumuseum um Anmeldung unter service@gartenbaumuseum.de. (Deutsches Gartenbaumuseum)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.