Erfurt: Vorträge im Gartenbaumuseum

Das Deutsche Gartenbaumuseum Erfurt lädt zu Vorträgen im September und Oktober ein.

Blühende Möhrenpflanzen der Sorte "Stratova" im Isolierzelt beim VERN e.V. © Annika Bischof.

Anzeige

Im September und Oktober lädt das Deutsche Gartenbaumuseum Erfurt zu zwei spannenden Vorträgen am i-Punkt GRÜN ein.

Die langjährige Leiterin der Gärten der Welt, Beate Reuber, berichtet am 9. September über die Entstehungsgeschichte der berühmten Berliner Parkanlage. Annika Grabau von der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin widmet sich in ihrem Vortrag am 7. Oktober dem Aussterben bedrohter Gemüsearten.

Mit einem gültigen BUGA-Ticket ist der Eintritt zu den Vorträgen frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Vorträge werden am i-Punkt GRÜN im Außenbereich des Deutschen Gartenbaumuseums gehalten. Teilnehmende dürfen daher auf das Tragen der Maske verzichten.

9. September, 18.30 Uhr | Vortrag: „Gärten der Welt - Eine Reise um den Gartenglobus“

Ob orientalisch, asiatisch, australisch, südamerikanisch, europäisch oder südafrikanisch: Gärten sind in allen Kulturen der Welt Orte des Friedens, der Schönheit und des Glücks. Diese Gemeinsamkeit zeigt sich rund um den Globus und in den aufwändig gestalteten „Gärten der Welt“ in Berlin. Beate Reuber, langjährige Leiterin der „Gärten der Welt“ und heutige Parkbotschafterin der Grün Berlin GmbH, berichtet über die Entstehung der Gärten und erläutert die Philosophien, die ihnen zugrunde liegen.

7. Oktober 2021, 18.30 Uhr | Vortrag: „Für mehr Vielfalt auf Acker und Teller – von roten Listen und Sortenerhalter*innen"

Viele Gemüsesorten und -arten sind kaum noch bekannt und vom Aussterben bedroht. Wie es dazu kam, warum das ein Problem für die Menschheit ist und was dagegen getan werden kann, erklärt Annika Grabau, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Urbane Ökophysiologie der Pflanzen der Humboldt-Universität zu Berlin und Vorstandsmitglied im Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen e. V. (VERN e. V.). (Deutsches Gartenbaumuseum)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.