Bonn: Feuer in einem Silo für Holz-Hackschnitzel

In einem Gartenbaubetrieb in Bonn war ein Silo für Holz-Hackschnitzel war in Brand geraten.

Die Feuerwehr Bonn im Einsatz. Bild: Feuerwehr Bonn.

Anzeige

Feuerwehr und Rettungsdienst sind kürzlich zu einer Rauchentwicklung aus einem Gewerbebetrieb in Bonn-Mehlem gerufen worden. Der Inhalt eines 30m³ fassenden Silos für Holz-Hackschnitzel war in Brand geraten.

Der ersteintreffende Rettungswagen des Standortes Koblenzer Straße und die Löscheinheit Mehlem der Freiwilligen Feuerwehr bestätigten die Meldung über eine starke Rauchentwicklung. Der Inhalt des Silos wurde in der Frühphase erfolglos versucht mit Wasser und Wasser-Schaummittel-Gemisch, sogenanntem Netzmittel, zu löschen. Anschließend wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einheiten der Feuerwehr Bonn, sowie die benachbarten Feuerwehren aus Remagen-Rolandswerth und Wachtberg zur Einsatzstelle alarmiert. Mit den Abrollbehältern Schaum, Rüst und Atemschutz wurde Material zur Öffnung des Silos und zur Brandbekämpfung herangeführt. Über Stunden wurde das Brandgut sehr personalintensiv per Hand aus dem Silo ausgeräumt und im Freien abgelöscht. Für die Arbeiten wurden jederzeit fünf Atemschutztrupps vorgehalten.

Rund 70 Einsatzkräfte von den Feuerwachen 1,2 und 3 waren an der Einsatzstelle im Einsatz. Unterstützt wurden die Einheiten der Berufsfeuerwehr von den Einheiten Mehlem, Lannesdorf, Remagen-Rolandswerth und Wachtberg-Niederbachem der Freiwilligen Feuerwehr. Zur Versorgung der eingesetzten Kräfte war eine Einheit des DRK-Bonn im Einsatz. (OTS/FW-BN)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.