BayWa: Feiert Einweihung des neuen Agrar-Betriebs

Tag der offenen Tür bei der BayWa AG in Buchloe.

Mit dem neu errichteten Buchloer Agrar-Standort hat sich die BayWa in der Region noch breiter aufgestellt. Bild: BayWa.

Anzeige

Mit dem neu errichteten Buchloer Agrar-Standort hat sich die BayWa in der Region noch breiter aufgestellt. Am Sonntag, den 24. Juni, weihte die BayWa gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik, mit Nachbarn und Kunden sowie mit Gästen aus der ganzen Bevölkerung die Anlagen ein. Zum offiziellen Programm gehören Grußworte unter anderem von Bürgermeister Josef Schweinberger und BayWa Spartenleiter Eberhard Raff sowie die kirchliche Segnung durch Pfarrer Christian Fait und Benefiziat Sebastian Schmidt. Mit dem Agrarbetrieb verstärkt die BayWa ihr Engagement im Raum Buchloe. „Damit können wir die steigenden Ansprüche der Landwirte umfänglich erfüllen, und wir sind gleichzeitig für künftige Anforderungen gerüstet“, so Manfred Schott, der als Geschäftsführer in der Sparte Agrar für die Region Schwaben verantwortlich ist. Für die Stadt Buchloe ist die Investition ein Zeichen dafür, wie „die Kommune und die am Bau beteiligten Firmen gemeinsam mit der Landwirtschaft in die Zukunft gehen – getreu dem bekannten Spruch: ,Stadt und Land – Hand in Hand‘“, sagte Josef Schweinberger, der Erste Bürgermeister der Stadt Buchloe.

Der Betrieb, der in acht Monaten Bauzeit entstanden ist, liegt verkehrsgünstig in der Ferdinand-Porsche-Straße 16 im Buchloer Industriegebiet und ist gut an die Umgehungsstraße angebunden.

Die Düngerlagerhalle umfasst 8 Boxen zu je 400 t und 4 Boxen zu je 50 t Fassungsvermögen. In Buchloe wurde zudem eine Düngemischanlage installiert. Auf Grundlage von Bodenuntersuchungen kann sie aus bis zu fünf Komponenten individuell berechnete Düngermischungen für Landwirtschaftsbetriebe herstellen. Auf Wunsch werden diese in Big Bag Säcken abgefüllt. Die Lagerflächen werden zudem um eine Stückgutlagerhalle mit 800 Palettenstellplätzen ergänzt. Für Büros, Sozial- und Verkaufsräume stehen insgesamt 220 qm Fläche zur Verfügung. Der Shop hält ein breites Sortiment an Fachbedarf für den Landwirt vor, inklusive Pferde- und Kleintierbedarf. So kommen auch Pferdeliebhaber und Besitzer von Haustieren auf ihre Kosten.

Am Agrar-Standort sind zwölf Mitarbeiter, davon ein Azubi, beschäftigt. Sie ziehen Ende Juni vom alten Agrar-Standort in der Von-Bollstatt-Straße 17, der verkauft werden soll, ins Industriegebiet um. Die BayWa betreibt ihr Geschäft in Buchloe an künftig zwei Standorten: Die Sparte BayWa Agrar mit dem neuen Betrieb in der Ferdinand-Porsche-Straße; die Sparte BayWa Baustoffe und die Automatentankstelle der BayWa Energie weiterhin in der Von-Bollstatt-Straße. (BayWa)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.