Barnhoorn Bloemenexport: Tritt der Floral Trade Group bei

Die Floral Trade Group hat die Firma Gebr. Barnhoorn Bloemenexport B.V. übernommen. Diese wurde dann zum 1. Januar in die Tochtergesellschaft Zyon integriert.

Die Floral Trade Group hat die Firma Gebr. Barnhoorn Bloemenexport B.V. übernommen. Bild: Floral Trade Group.

Anzeige

Die Floral Trade Group übernahm die Firma Gebr. Barnhoorn Bloemenexport B.V. und integrierte sie anschließend in die Tochtergesellschaft Zyon. Direktor Martijn van Noort (Zyon/Floral Trade Group): "Wir freuen uns, dass die sympathischen Leute von Barnhoorn sich der Familie von Zyon und der Floral Trade Group anschließen".

Barnhoorn und Zyon kennen sich und stehen seit Jahren in Kontakt. Die Filialen von Zyon und Barnhoorn in Aalsmeer wurden in neue gemeinsame Räumlichkeiten verlegt. Das sichert die Zukunft des Rijnsburger Blumenunternehmens, sagt Jan Barnhoorn: "Wir fühlten uns für unsere festangestellten Mitarbeiter verantwortlich und suchten ein Unternehmen, das zu uns passt. Wir profitieren auch von der Unterstützung in den Bereichen ICT, HR, Marketing, Beschaffung, Finanzen und Logistik".

Zyon Rijnsburg befindet sich im gleichen Gebäude wie Jack Heeringa (ebenfalls Teil der FTG). Als Ergebnis der Fusion wird sich das Einkaufsvolumen verdoppeln, was zu Größen- und Kostenvorteilen führt. Aber am wichtigsten ist: Die Kunden beider Parteien werden nach der Integration besser bedient werden. Auch Martijn van Noort (Zyon/Floral Trade Group) reagiert auf diese Entwicklung: "Ich freue mich, dass Barnhoorn Teil von Zyon wird, denn so wird die Zukunft des Unternehmens, der Kunden und der Mitarbeiter gesichert. Darüber hinaus bin ich persönlich stolz, denn sie machen die schönsten Blumensträuße in Rijnsburg und Umgebung".

Diese Übernahme ist auch eine Gewinn für die Floral Trade Group. CEO Wim van der Plas ist begeistert von der neuen Aufnahme in die Familie: "Wir haben viel Vertrauen in die Brüder Barnhoorn und ihr Team. Ihren Erfolg verdanken sie der Maßarbeit, die sie für ihre Einzelhandelskunden leisten. Mit diesem Wissen und dieser Erfahrung ist dieses Unternehmen ein absoluter Gewinn für die Gruppe. Diese Entwicklung steht im Einklang mit der neuen Strategie der Floral Trade Group, in der festgelegt wurde, dass wir uns durch die Integration neuer Unternehmen innerhalb der Familie auf Einzelhandel, Fachhandel und E-Tail konzentrieren wollen". (Floral Trade Group)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.