USA: World Floral Expo 2018 gut besucht

Die World Floral Expo fand dieses Jahr zum zweiten Mal in Chicago statt. Die Veranstalter geben ein durchweg positives Resumé.

Die World Floral Expo fand dieses Jahr zum zweiten Mal in Chicago statt. Bild: HPP Exhibitions.

Die diesjährige Ausgabe der World Floral Expo, die letzte Woche im Donald E. Stephens Convention Center in Rosemont bei Chicago in Illinois stattfand, endete mit hervorragenden Ergebnissen für die Aussteller. Die Veranstaltung war gut besucht, vor allem an den ersten beiden Tagen, als viele Blumenimporteure, Distributoren, Groß- und Einzelhändler aus Illinois die Blumenmesse besuchten. Blumenkäufer flogen auch aus verschiedenen anderen Staaten wie New York, Arizona, Kalifornien, Connecticut, Colorado, Florida, Texas, Georgia, Hawaii, Indiana, Kansas, Arkansas, Delaware, Iowa, Michigan, Minnesota, Virginia, Washington, Tennessee und einigen anderen US-Staaten ein. Insgesamt nahmen diesmal fast 30 Staaten an der World Floral Expo in Chicago teil.

"Vor vier Jahren, als die World Floral Expo zum ersten Mal in Chicago stattfand, war die Messe ebenfalls sehr gut besucht. Es war der Grund, dieses Jahr für eine weitere Ausgabe zurückzukehren. Es ist großartig zu dem Schluss zu kommen, dass es in der Tat ein guter Schritt war wiederzukommen", kommentierte der Messeveranstalter. Die Blumenausstellungen der ausstellenden Züchter aus Kalifornien, Kolumbien, Ecuador und Kenia schufen eine sehr abwechslungsreiche und attraktive Ausstellung für alle, die sich mit Blumen beschäftigen. "Die Möglichkeit, den Züchter zu treffen und sein Produkt auf einer Messe zu sehen, ohne in das Land reisen zu müssen, in dem die Blumen angebaut werden, ist zeit- und kostensparender und eine gute Alternative, besonders wenn diese Länder auf der Messe gut vertreten sind", so der Sprecher der Messe.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.