Top Seeds International: Neue Mini-Pflaumentomate

Das internationale Unternehmen Top Seeds International präsentiert seine erste Mini-Pflaumentomate 'Fanello', eine immense Süße in einer kleinen Frucht.

Die Farbe der 'Fanello' ist intensiv, leuchtend rot. Bild: Top Seeds International.

Anzeige

Die italienische Abteilung von Top Seeds International, dem weltweit tätigen Unternehmen für Gemüsesaatgut, das sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb innovativer, hochwertiger Hybridsorten spezialisiert hat, bringt ihre erste Mini-Pflaumentomate 'Fanello' auf den Markt, die das Ergebnis von mehr als vier Jahren Forschung ist.

TSI Italia hat sich bei der Entwicklung dieser Sorte, die bisher in Sizilien angebaut wurde und jetzt auf den Markt kommt, nicht nur auf den Ertrag, die Qualität und das Aussehen der Früchte konzentriert, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu sein, sondern vor allem auf den Geschmack. "Der Markt für Minipflaumentomaten ist stark geschmacksorientiert, und Fanello erfüllt dieses Bedürfnis in vollem Umfang und legt die Messlatte sogar höher. Tatsächlich zeichnet sich 'Fanello' durch eine beeindruckende Süße von bis zu 11 Grad Brix aus, eine der höchsten auf dem Markt in dieser Kategorie", kommentiert Fabrizio Iurato, Produktentwickler & Sales Reps von TSI Italia, der kommerziellen Tochtergesellschaft von Top Seeds International.

Die Form ist die der echten Datentomate, die der Frucht, nach der sie benannt ist, sehr ähnlich ist, und die Farbe ist intensiv, glänzend rot, mit auffälligen grünen Teilen und absolut ohne den unangenehmen Stielgeruch, der manchmal bei dieser Sorte auftritt. 'Fanello' zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie sehr wenig abfällt, d. h. die Früchte bleiben fest am Stiel hängen. Der großzügig bemessene Stiel trägt ebenfalls zur Erhaltung der Frische bei, auch was das Aussehen betrifft: 'Fanello' ist sehr lange haltbar, da die Früchte länger fest bleiben.

Vom Aspekt des Anbaus her ist der 'Fanello' besonders vielseitig, da er zu verschiedenen Zeiten des Jahres gepflanzt werden kann, von September bis Ende Mai, mit einer Ernte von November bis August. Nach den Versuchen in Sizilien wurde im Februar/März dieses Jahres auch in Mittelitalien mit dem Anbau von 'Fanello' begonnen.

"Fanello ist der Name eines Stadtteils von Vittoria (einer Stadt in der Nähe von Ragusa, Sizilien), wo der Obst- und Gemüsemarkt stattfindet", erklärt Rosario Privitera, Gebietsleiter für Mittel- und Süditalien. "Mit diesem Namen wollen wir Sizilien und die Region, aus der diese Tomate stammt, feiern und dazu beitragen, sie weltweit bekannt zu machen." (Top Seeds International)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.