Thüringen: Beste Landschaftsgärtner-Azubis ausgezeichnet

Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller und die Berufsverbände ehren die jahrgangsbesten Auszubildenden in den grünen Berufen.

Ministerin Birgit Keller zeichnete Thüringens beste Azubis aus. Bild: FGL.

Anzeige

Bereits zum zweiten Mal hat Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller im Thüringer Landtag, gemeinsam mit den beteiligten Berufsverbänden und Thüringen Forst, die besten Auszubildenden des Abschlussjahrganges 2017 in den grünen Berufen geehrt.

Insgesamt 15 junge Berufsanfänger haben in einer Feierstunde von der Ministerin und den Vertretern der Verbände Pokale und Urkunden erhalten. Die Berufsverbände stifteten darüber hinaus berufstypische Preise. Zu den grünen Berufen zählen nicht nur Land-; Tier oder Forstwirt, geehrt wurden die besten Landschaftsgärtner, Produktionsgärtner, milchwirtschaftliche Berufe und Hauswirtschafter. Die Berufsverbände und das Ministerium sehen neben der feierlichen Ehrung der Jahrgangsbesten gleichzeitig eine Möglichkeit zur Werbung für den dringend benötigten Nachwuchs in allen grünen Berufen.

Der stellvertretende Regionalpräsident von Thüringen, Andreas Reichenbächer, hat sich als FGL-Vertreter mit einem Grußwort und herzlichen Glückwünschen im Namen des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen an die stolzen Nachwuchsgärtner gewandt: Die sehr erfolgreich abgeschlossene Ausbildung sei ein Fundament für das weitere Leben. Der beste Landschaftsgärtner bzw. die beste Landschaftsgärtnerin aus Thüringen sind: Herr Tobias Limburg von der Fa. Garten- und Landschaftsbau Volker Richter aus Wutha Farnroda und Frau Joana Langguth von der Fa. LGM Landschaftsbaugesellschaft Mühlhausen mbH aus Mühlhausen. Thüringens bester Gartenbauwerker-Azubi mit der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist Herr Andreas Patze von Bildungswerk Saalfeld. (FGL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.