Schweiz: Schwere Hagel- und Sturmschäden

Hagel und Sturm am 1. und 2. August verursachten vor allem in den Kantonen Bern, Schaffhausen, Thurgau und Zürich Schäden in der Landwirtschaft.

Hagelkörner so groß wie ein Golfball. Bild: hagel.at.

Anzeige

Nach den heftigen Unwettern am 1. und 2. August 2017 erwartet die Schweizer Hagel Versicherung rund 700 Schadensmeldungen mit bis zu 4 Mio. Franken (knapp 3,5 Mio. Euro) versicherte Schäden in der Landwirtschaft. Von den Hagel- und Sturm-Ereignissen waren die Kantone Bern, Schaffhausen, Thurgau (Untersee) und Zürich (Zürcher Weinland und Winterthur) betroffen. Landwirtschaftliche Kulturen wie Wein, Gemüse, Ackerkulturen (Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben) und Obst wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Um die betroffenen Versicherten rasch zu unterstützen, werden die Schadenexperten in den kommenden Tagen mit der Schadenserhebung starten. Die Schweizer Hagel Versicherung garantiert den betroffenen Versicherten eine rasche und professionelle Schadenabschätzung durch kompetente Experten.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.