RiPlant: Perfektes Zielgruppen-Targeting verkauft mehr HOPS®

Mit Hilfe von Social-Media Werbekampagnen und dem dafür konzipierten HOPS® Starter-Set konnten wegweisende Zielgruppen-Insights generiert werden.

Das Hops Starter-Set beinhaltete zwei Mini-Hopfenpflanzen und einen Bio-Hopfendünger. Bild: RiPlant.

Anzeige

Das Paket beinhaltete zwei Mini-Hopfenpflanzen und einen Bio-Hopfendünger. RiPlant konnte in Zusammenarbeiten mit einem Digitalexperten wichtige Informationen über die Zielgruppen der neuen Marke HOPS® - Echter Brauhopfen - im Laufe des Sommers sammeln. Wer interagiert mit dem Produkt? Welche Zielgruppen führen zu Transaktionen? Und wie ändern sich die Kennzahlen über die Monate hinweg? Welche Bild- bzw. Werbe-Ansprachen funktionieren? Das waren nur einige wegweisende Fragen, die RiPlant für das Projekt HOPS® in Erfahrung bringen konnte.

Die stärkste Interessensgruppe für HOPS® waren nicht die klassischen Garten-Nutzer. Die Ausspielung innerhalb von Facebook und Instagram zeigte, dass insbesondere junge Männer mit hoher Affinität zum Grillen kauften. So verlief der Verkauf parallel zur Grillsaison entsprechend gut.

Der digitale Erkenntnisgewinn wird in der stationären Vermarktung sehr hilfreich sein. Die Positionierung des Produktes entfernt von der Stauden- und Schlingpflanzenabteilung ist daher mehr als nur erfolgsversprechend, sondern schon fast zwingend.

Richard Petri: „Pflanzen sind für alle da. Das ist ein bisschen die Religion unserer Branche. Tatsächlich lohnt es sich aber Pflanzenverwender genauer anzuschauen. Noch besser: Auch Gartennutzer ins Auge zu fassen, die nicht typischerweise Pflanzenverwender sind. Was uns zunächst wie eine heroische Aufgabe erschien, konnte am Ende durch digitales Expertenwissen im Sinne der Marke aufgeklärt werden. Dass gerade Männer auf HOPS® ansprechen ist ein klarer Vorteil, um nicht im Wettbewerbsumfeld der typischen Gartenpflanzen unterzugehen.“ (RiPlant)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.