Plantion: Versteigert auch am Silvestertag

Eine Umfrage unter Käufern war mitentscheidend für das Uhrangebot am 31. Dezember.

Eva Asijee ist seit 1. Dezember 2019 Leiterin des Uhrenverkaufs. Bild: VVB Van Bree.

Anzeige

Mit einem zusätzlichen Versteigerungstag am 31. Dezember kommt Plantion seinen Käufern entgegen. Blumenhändler können wie gewohnt auf dem Marktplatz in Ede einkaufen und ihre Kunden deshalb an diesem Tag mit einem schönen Sortiment an Blumen und Pflanzen überraschen. Welche Produkte versteigert werden, hängt zum Teil von einer Plantion-Umfrage unter Uhrkäufern ab. Das Grünzentrum und das Großhandelszentrum sind ebenfalls geöffnet.

Laut Eva Asijee, seit 1. Dezember Leiterin des Uhrenverkaufs, setzt Plantion durch den Verkauf am Silvestertag ein Zeichen. „Wir zeigen, dass wir wirklich für unsere Käufer und Züchter da sind. Viele Blumengeschäfte haben am 31. Dezember ganz normal geöffnet, da dieser Tag auf einen Dienstag fällt. Als Blumenhändler möchten Sie auch dann ein schönes Sortiment in Ihrem Laden haben. Darum haben wir beschlossen, dass wir auch an diesem Morgen versteigern werden.” Das genaue Uhrenangebot steht noch nicht fest. „Es hängt zum Teil vom Bedarf der Käufer ab, den wir gerade ermitteln. Die letzten Wochen standen ganz im Zeichen der Weihnachtsprodukte. Wir gehen davon aus, dass jetzt wieder die Nachfrage nach „normalen“ Zimmerpflanzen zunimmt. In jedem Fall werden wir Angebot und Nachfrage so gut wie möglich aufeinander abstimmen.”

Früher anliefern

Asijee weist darauf hin, dass der Transport ein wichtiger Punkt ist. „Am Silvestertag wird es weniger kollektive Transporte geben, da alle anderen Versteigerungshäuser geschlossen bleiben. Für Anlieferer kann es sinnvoll sein, wenn sie ihr Angebot bereits am Montag, dem 30. Dezember bei Plantion einreichen. Das ist für uns überhaupt kein Problem.“

Fernabsatz

An der Versteigerungsuhr von Plantion hat sich in den letzten Monaten ein Aufwärtstrend abgezeichnet. Asijee geht davon aus, dass sich dieser Trend im Jahr 2020 fortsetzt. „Es kommt immer mehr Stabilität in Angebot und Nachfrage. Außerdem werden wir den Fernverkauf durch eine etwas andere Form der Bezahlung und qualitativ hochwertige Fotos der aktuellen Uhrenangebote attraktiver machen.“ (Plantion)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.