Plantarium: Auf neuem Kurs

Bei Plantarium wurde in den zurückliegenden Monaten intensiv am Leitbild und an der Restrukturierung der Organisation gearbeitet, um den neuen Kurs einschlagen zu können.

Die Fachmesse Plantarium in Boskoop bekommt ein neues Konzept. Bild: Plantarium.

Anzeige

Plantarium geht neue Wege. Die bekannte Fachmesse in Boskoop bekommt ein neues Konzept, das optimal auf neue Marktentwicklungen zugeschnitten ist. Und es wird eine digitale Plattform für die Verknüpfung von Markt und Erzeugern geben. Damit stellt Plantarium die Weichen für eine nachhaltige Zukunft, in der man sich als grüne Plattform präsentiert.

Mit diesen Plänen will Plantarium die Ausstellung und die neue Plattform für eine breitere Zielgruppe attraktiver machen. Plantarium richtet sich damit auch an Zielgruppen, die sich für internationale Trends auf diesem Sektor interessieren. "Man denke etwa an Architekten, die sich zum Thema der grünen Stadt inspirieren lassen wollen und auch eigene Inspirationen mitbringen", so Jan Willem Griep, der Vorsitzende von Plantarium.

Qualitative Befragungen während der Ausstellung hatten gezeigt, dass es Möglichkeiten gibt, Plantarium für bestimmte Zielgruppen attraktiver zu gestalten. Die Organisation will das ganze Jahr hindurch auf die neuesten Trends in diesem Sektor vorbereitet sein. Dazu zählt die starke Entwicklung bei funktioneller Begrünung, die für Stadtplaner und politische Entscheidungsträger interessant ist. Dabei fungiert Plantarium als Wegweiser und Verbinder: durch eine engere Zusammenarbeit mit anderen Organisationen innerhalb und außerhalb der Branche, wie dies schon jetzt bei GROEN-Direkt der Fall ist.

"Damit kehren wir zum Kern unserer Organisation zurück: Wir setzen uns dafür ein, dem Besten, das unser Sektor zu bieten hat, ein Profil zu verleihen. Und zwar in einer Weise, die sowohl gewerbliche Kunden als auch Verbraucher anspricht. Und wir gehen sogar noch weiter: Denn Trends muss man nicht nur folgen, man muss ihnen auch vorgreifen", erläutert Griep.

Bei Plantarium wurde in den zurückliegenden Monaten intensiv am Leitbild und an der Restrukturierung der Organisation gearbeitet, um den neuen Kurs einschlagen zu können. Zu diesem Zweck kooperiert Plantarium mit Beewan. Dieses Unternehmen ist auf Messen, Messebeteiligungen und die Frage des Nutzwerts spezialisiert, der dabei sowohl für den Veranstalter als auch die Aussteller erzielt werden kann. Plantarium und Beewan werden die kommenden Monate für die detaillierte Festlegung der neuen Richtung nutzen. Eine erste Präsentation der Plantarium-Pläne findet auf der IPM Essen (von 28. bis 31. Januar) im Pavillon von BIZZ Holland statt (Standnummer 8A06-8). (Plantarium)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.