Park der Gärten: Berauschende Rhododendronblüte im Park

Zum Höhepunkt der Rhododendron- und Azaleenblüte dreht sich Mitte Mai im Park der Gärten alles um den Rosenbaum.

Am 14. und 15. Mai 2022 finden Rhododendronfreunde im Park der Gärten eine Fülle von Informationen. Bild: Park der Gärten. .

Anzeige

Unter dem Motto „Rhododendron und ihre Begleiter“ bietet der Verein zur Förderung der Gartenkultur e.V. (Bad Zwischenahn) am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. Mai 2022 eine Fülle von Informationen für alle Rhododendronfreunde. An den beiden Tagen können sich die Besucher im Park der Gärten am Pavillon des Vereins zur Förderung der Gartenkultur von 9.30 bis 18 Uhr mit der großen Vielfalt der "Alpenrosen" vertraut machen und sich über alle Fragen zu dieser Pflanzengruppe informieren.

Neben Hinweisen und Informationsmaterial für die richtige Standortwahl gibt es Tipps zur Düngung, zum Schnitt und zur allgemeinen Pflege. Diese üppig blühenden und immergrünen Blütensträucher sind eine Bereicherung für jeden Garten. Auch gegen Krankheiten und Schädlinge bei Rhododendron ist ein Kraut gewachsen. Hierzu haben die Experten einige Ratschläge und Kniffe in petto. Informationen zu Sorten, zu kalkverträglichen Rhododendron-Unterlagen und zur umfangreichen Literatur ergänzen die Beratung.

Zusätzlich wird ein breites Sortiment von Alpenrosen und Begleitstauden zum Verkauf angeboten:

Baumschule Ernst Stöckmann, Inhaber Klaus Stöckmann, aus Bad Zwischenahn mit einem Sortiment an bewährten älteren Rhododendron-Sorten, aber auch mit vielen Neuheiten bei Blüte, Blattfarben und anderen Besonderheiten

Staudengärtnerei Wichmann aus Wiefelstede mit einem sehr interessanten Sortiment an Stauden für den Schatten und Halbschatten.

Wer gerne einen geführten Rundgang mit intensiven fachlichen Erläuterungen erleben möchte, sollte die Führung „Das blühende Rhododendronsortiment im Park“ mit Björn Ehsen, gärtnerischer Leiter des Park der Gärten nicht verpassen. Neben alten und bewährten Arten und Sorten stellt er auch die neueren Sortimente vor. Diese zeichnen sich aus durch hohe Pflanzengesundheit, Robustheit, Blühfreudigkeit und individuelle Blütenfülle. Treffpunkt für das geführte Erlebnis ist am Sonntag um 15.00 Uhr vor dem Schauraum. Von hier aus geht es zu den blühenden Rhododendron und Azaleen bis tief in den ältesten Teil des Parks.

Im Park gelten grundsätzlich die aktuellen Hygiene- und Abstandsbestimmungen für Niedersachsen. Aufgrund der Corona-Pandemie können sich die Veranstaltungstermine, Öffnungen der Ausstellungen sowie Serviceangebote ändern. (Park der Gärten)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.