INKARHO®-Dufthecke: Nicht nur für Bienen dufte

Unkomplizierte Heckenpflanze vereint als Sichtschutz, Duft und Farbe.

INKARHO®-Dufthecke Gelb ergibt eine tolle Hecke mit angenehmen Duft. Bild: INKARHO®.

Anzeige

Schluss mit langweilig! Für alle, die keine Lust mehr auf schlicht-grüne Standardhecken im Garten haben, bietet die Dufthecke von Inkarho eine willkommene Abwechslung. Schnittverträglich, robust und anspruchslos vereint sie alle Eigenschaften einer idealen Heckenpflanze. – Und weil sie von Mitte Mai bis Mitte Juni zudem ein wahres Blütenmeer mit Duft bietet, hat sie das Zeug zum echten Gartenliebling. Getreu dem Motto „Volle Blütenpower voraus“ wird die Dufthecke zum Merkmal, das alle Sinne anspricht. Dabei kommen nicht nur Gartenfreunde auf ihre Kosten: Auch Bienen, Schmetterlinge und andere nutzbringende Insekten fliegen auf die bunten Blüten der immergrünen, winterharten Dufthecke. Gleichzeitig wird sie mit ihrem kompakten, starken Wuchs im Winter zum schützenden Unterschlupf und im Frühjahr und Sommer zum Nistplatz für Vögel. Ihr frisches, grünes Laub setzt auch im verschneiten, winterlichen Garten attraktive Akzente.

Ob als elegantes Geschenk zur Hochzeit mit weißen Blüten oder romantisch-verspielt in Lila, Zartgelb oder Rosa wird die Dufthecke im hellgrauen Topf mit moderner, weißer Grafik zum Hingucker auf jedem Gabentisch. Mit ihren pflegeleichten Eigenschaften punktet sie dabei auch bei jungen Gartenfreunden oder noch unerfahrenen Hobbygärtnern. Wie alle Inkarho Rhododendron wurde sie auf einer kalktoleranten Unterlage selektiert und wächst deshalb bestens auf nahezu allen Böden. Dazu ist die Dufthecke äußerst schnittverträglich und vielfältig in der Verwendung – ob als Heckenpflanze oder als Solitär im Kübel oder im Beet. Ausgewachsen erreicht sie eine Höhe von bis zu zwei Metern und wächst bei regelmäßigem Rückschnitt noch kompakter. Damit steht dem blickdichten, blütenstarken und gleichzeitig gut riechendem Sichtschutz im heimischen Garten nichts mehr im Wege.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.