IGA Berlin: 12. Hallenschau

Passend zur Jahreszeit zeigt sich die 12. Hallenschau auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 unter dem Motto "Mittsommerfarben" in den Farben des Sommers.

Sommer auf der IGA Berlin. Bild: Lea Goeppert.

Anzeige

Passend zur Jahreszeit zeigt sich die 12. Hallenschau auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 unter dem Motto „Mittsommerfarben“ in den Farben des Sommers. In Europa sind es in dieser Zeit die längsten Tage, die in skandinavischen Ländern und im Baltikum als Mittsommer bezeichnet werden. In der Dämmerung beginnen besonders weiße Pflanzungen zu leuchten.

Dem Gestalter Roth Floral Projects & Team aus Dortmund ist es gelungen, das maritime Thema der Halle besonders eindrucksvoll aufzunehmen. Die Gestalter um Hans-Werner Roth setzten die ausgezeichneten Exponate der Gartenbaubetriebe mit Beiträgen um, die an den Urlaub am Meer erinnern. Der Jury war dieser Beitrag eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) wert „für eine ästhetische, stimmige Interpretation der maritimen Themen in wellenbewegter Ausführung der Pflanzungen und traumhaften Farbspielen“.

Die Jury war so begeistert, dass sie zusätzlich den Ehrenpreis des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e.V. für besonders bewegende Pflanzenkombinationen unter dem Titel „Wasser“, „Gischt“ und „Violettes Staudenbeet“ vergab.

Besonders umfangreich ist der Beitrag der Ausstellergemeinschaft Blumengroßmarkt Dortmund eG. Neben Sommerblumen wie Begonia, Cosmos, Petunia und vielen anderen sind Blumenampeln sowie Hydrangea in klein, mittel und groß zu bewundern. Mit Stauden in herrlichen Farben entstanden traumhafte Staudenbeete.

Die Jury zeichnete die Ausstellergemeinschaft mit der Großen Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) „für die hervorragende Kulturleistung von Containerstauden“ aus. Weiterhin vergab sie den Ehrenpreis des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen „für ein großes Engagement mit einem breiten Sortiment von blühenden Topfpflanzen und Stauden“ - so die Auslobung.

Die Jurgelucks GmbH aus Bad Lippspringe bereichert die blühende Farbenpracht mit attraktiven Gehölzen. Mit botanischen Raritäten von Ilex, Acer, Fagus, Taxus und Ginkgo biloba 'Pendul' füllen sie die Halle nach oben hin gut aus und sorgen für ein harmonisches Raumgefühl. Die Jury vergab dafür eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DGB) für die Präsentation von botanischen Gehölzraritäten in einem breiten Spektrum.

Eine weitere Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) erhielt Rosen-Ruland aus Duisburg für ein vielfältiges Schnittrosen-Sortiment in einem großen Farbspektrum. Blau-violett ist die Rosa x Hybride 'Blue Sky', die als Neueinführung vorgestellt wird. Eine weitere Neueinführung ist 'Adele', eine weiße Rose mit rotem Rand.

Rieke Blumen aus Recke erhielt den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für ein attraktives Staudensortiment in großer Stückzahl. Daraus zauberten Hans-Werner Roth und sein Team blau-weiße und bunte Pflanzbeete in gelb-rot-blauen Kombinationen mit weiß.

Die zehn Aussteller aus Nordrhein-Westfalen erhielten insgesamt 48 Gold-, 22 Silber- und 18 Bronzemedaillen. Hinzu kamen vier Große Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) und drei Ehrenpreise. (DGG/ZVG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.