IGA Berlin 2017: Auszeichnungen für Rosen

Die Königin der Blumen stand im Mittelpunkt der neuen Hallenschau. Rosen in klassischen Buketts, in Begleitung von Stauden und Kübelpflanzen sowie gekonnte floristische Inszenierungen begeisterten die IGA Besucher in allen Farben des Regenbogens.

Zur Verleihung der Großen Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft für ein ausgezeichnetes Schnittblumen-Sortiment in exzellenter Qualität kamen Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der DBG, Birgit Ehlers- Ascherfeld, Vorsitzende des BDF mit Jochen Sandner, dem Geschäftsführer der DBG und den Preisträgern Anja und Alina Witthoeft in Berlin zusammen.

Anzeige

Rosen und Schnittblumen aus Hamburg beeindruckten durch ihre Vielfalt. Zu den qualitätsvollen Rosen kamen Alstromerien, Gerbera und Lilien vom Gartenbau Holger Witthoeft aus Hamburg. Die Jury vergab die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für ein ausgezeichnetes Schnittblumensortiment in exzellenter Qualität. Alle eingereichten Aufgaben wurden mit Gold bewertet, unter ihnen die Alstromerien 'Orange Queen' und 'Intenz Pink', die Gerbera 'Café' und 'Lotus' und die Lilie 'Original Love'.

Für die Weiterbildung in Sachen Rosen sorgte die Ausstellergemeinschaft Rot-Kreuz Institut Berufsbildungswerk und Hans Dietz aus Berlin-Kladow. Neben Rosen, Kübelpflanzen und Sommerblumen konnten sich die Besucher über die erste Teehybride der Welt, die Tausendjährige Rose am Dom zu Hildesheim und die Rosenzucht in der DDR informieren. Ebenso war die Geschichte der wohl berühmtesten Rose der Welt, der 'Gloria Dei', nachzulesen, eine Rosengeschichte, die auch ein wenig Weltgeschichte ist. Die Rose wurde in Deutschland auf den Namen 'Gloria Dei - Ehre sein Gott', in Italien 'Gioia - Freude', in Frankreich 'Madame Antoine Meilland' und in den USA 'Paece - Frieden´ getauft. Die gut recherchierten Beiträge und deren Darstellung waren Ergebnis der Zusammenarbeit von Initiator Hans Dietz mit Mitarbeitern und Auszubildenden des RKI. Die Jury war beeindruckt und anerkannte die Leistung mit der Großen Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für eine hochinformative historische Recherche und schöne Darstellung von Rosengeschichten.

Für den beeindruckenden Ausstellungsbeitrag zu verschiedenen Themen wie Rosenwelle und Rosenbeete sowie die Einladung zur Rosenbowle in Verbindung mit floristischen Werkstücken erhielt Gartengestaltung & Dekoration Bert von der Forst aus Cottbus-Gallinchen die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für den professionellen Umgang mit dem Hallen-Raum unter Verwendung von floralen Werkstoffen in Kontrasten und Strukturen.

Als klassischer Begleiter zu Rosen wird Lavendel angesehen. Auch er fehlte nicht. Helix Pflanzen präsentierte ein Sortiment Lavandula angustifolia von 'Artic Snow' bis 'Royal Velvet'. Die Jury vergab dafür die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für ein umfangreiches Lavendel-Sortiment in herausragender Qualität.

Bereichert wurde die Hallenschau durch ein beeindruckendes Paeonien-Sortiment und Eremurus in großer Stückzahl von Rose Saatzucht aus Erfurt. Der Aussteller erhielt dafür den Ehrenpreis der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin für ein breites Paeonien-Sortiment in attraktiven Blütenformen.

20 Aussteller erhielten verdientermaßen 70 Gold-, 24 Silber- und 21 Bronzemedaillen. Hinzu kamen 4 Große Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) und 1 Ehrenpreis.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.