Gebr. Brill: Neues Substrat Ligno Mix berry red

Das Substrat Ligno Mix berry red von Gebr. Brill ist für den Anbau von Wasser- & Zuckermelonen sowie Physalis auf Stellagen gut geeignet.

Zuckermelonenanbau in Ligno Mix berry red Substrat. Bild: Brill Substrate.

Anzeige

Auf der expoSE führt Brill Substrate sein neues Substrat Lingo Mix berry red auf den Markt ein. Ausgangspunkt war die Suche nach alternativen Nutzungsmöglichkeiten der Erdbeerstellagen. Diese werden zum Teil nur für den Frühanbau genutzt. Dabei wurde besonders darauf geachtet, das vorhandene Equipment wie z. B. Tropfschläuche und Pflanzgefäße aus dem Erdbeeranbau möglichst unverändert nutzen zu können.

In Zusammenarbeit mit der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg wurde der Anbau von Honig- und Wassermelonen sowie Physalis auf Erdbeerstellagen in dem Substrat Ligno Mix berry red erfolgreich getestet. Das verwendete Substrat Ligno Mix berry red bietet laut Hersteller den genannten Kulturen optimale Entwicklungsbedingungen, da es eine ausreichende Wasserkapazität für die Kulturen bietet. Gleichzeitig wird durch das verwendete LignoDrain, ein nachwachsender Rohstoff auf Holzbasis, eine gute Drainfähigkeit sichergestellt. Vorteile für Anbauer sind darüber hinaus die Sortimentsergänzung für die Direktvermarktung und die Mehrfachnutzung von Folientunneln.  

Das Messeduo expoSE & expoDirekt

Innovative Produkte und Dienstleistungen für den Spargel- und Beerenanbau sowie das Freilandgemüse und die landwirtschaftliche Direktvermarktung präsentieren rund 300 Aussteller aus elf Nationen vom 18. bis 19. November 2020 auf dem Messeduo in der Messe Karlsruhe. Corona bedingt ist eine Online-Vorabregistrierung für die 25. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und die 10. expoDirekt, Deutschlands größte Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung, unter www.expo-se.de vor dem Messetermin notwendig. Veranstalter des Messeduos ist der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE).

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.