FrischeSeminar: Rückstandsanalytik und korrekte Probenahme

Das FrischeSeminar am 27. November gibt Einblicke in Rückstandsanalytik und Werkzeuge für eine korrekte Probenahme bei Obst und Gemüse.

Das FrischeSeminar findet am 27. November in Bonn statt. Bild: GABOT.

Anzeige

Eine Übersicht über die aktuellen Themen in der Rückstandsanalytik sowie Werkzeuge für eine korrekte Probenahme bei Obst und Gemüse liefert das FrischeSeminar, die Bildungsplattforum des Deutschen Fruchthandelsverbandes, am 27. November 2018 in Bonn. Neue Rückstandsdefinitionen und toxikologische Bewertungen werden verständlich und praxisnah erläutert. Antworten werden auf die Fragestellungen gegeben: Was fordern Kunden an dieser Stelle und wie kann man reagieren? Worauf ist bei der Planung und Durchführung der Probenahme zu achten, um eine repräsentative Probe zu erhalten? Ein weiterer Schwerpunkt der Tagesveranstaltung ist das Thema Food Fraud - hier insbesondere die Analytik und die Möglichkeiten zur Risikominimierung.

Zielgruppe der Weiterbildung sind Mitarbeiter im Qualitätsmanagement und in der Qualitätssicherung sowie in Laboren. Interessierte aus weiteren Aufgabenbereichen in der Fruchtbranche sind ebenfalls willkommen. Aufgrund der Kooperation mit der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg erhalten alle Teilnehmer eine IHK-Teilnahmebescheinigung. (Quelle: Deutscher Fruchthandelsverband e.V.)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.